"Milde Ermahnung" für Verstappen

2. September 2016, 16:40
23 Postings

Red-Bull-Pilot Max Verstappen legte in Spa riskante Manöver hin. Dafür handelte er sich eine Verwarnung ein

Rennleiter Charlie Whiting hat Max Verstappen, dem 18-jährigen Jungstar der Formel 1, eine "milde Ermahnung" erteilt. Der Grund für den Tadel: Der Red-Bull-Fahrer hat am vergangenen Wochenende im Grand Prix von Spa in Belgien mit kompromisslosen Manövern aufgezeigt. "Charlie war sehr darauf aus, ihm die Video-Aufnahmen zu zeigen", bestätigte Christian Horner, Teamchef von Red Bull, die Ermahnung am Freitag in Monza. Demnach würden ähnliche Situationen in Zukunft zu einer konkreten Verwarnung im Rennen führen.

"Ein Star der Zukunft"

Verstappen war in Belgien schon beim Start mit den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen aneinander geraten. Später im Rennen verteidigte er seine Position gegen Räikkönen enorm aggressiv – bei Tempo 320 verhinderte er mit einem plötzlichen Spurwechsel ein Überholmanöver des Finnen, der abrupt abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Sowohl er als auch Vettel kritisierten Verstappen nach dem Grand Prix scharf. Eine Strafe durch die Rennkommissare gab es aber nicht, der 18-jährige Niederländer will sich daher auch nicht von seinem Kurs abbringen lassen.

Laut Horner mache sich Verstappen wegen der öffentlichen Diskussionen um sein Verhalten keine Gedanken. "Wie bei jedem anderen 18-Jährigen scheint das bei einem Ohr rein und beim anderen raus zu gehen", meinte der Red-Bull-Teamchef. "Er macht sich keine Sorgen. Er ist auf seinen eigenen Job fokussiert und nicht eingeschüchtert von der Umgebung, in der er sich befindet. Das hebt ihn hervor als ein echtes Talent und einen Star der Zukunft."

Umstrittene Kompromisslosigkeit

Verstappen hat im Mai in Spanien sein erstes Rennen für Red Bull gewonnen und ist seither der jüngste Grand-Prix-Sieger der Formel 1-Geschichte. Seine Kompromisslosigkeit ist allerdings umstritten. In der WM-Wertung liegt der Sohn des früheren Formel 1-Piloten Jos Verstappen nur knapp hinter den Ferrari-Stars Vettel und Räikkönen auf Rang sechs. (APA, sid, red; 2.9.2016)

  • Max Verstappen muss künftig bei ähnlichen Manövern mit einer konkreten Verwarnung im Rennen rechnen
    foto: apa/afp/gabriel bouys

    Max Verstappen muss künftig bei ähnlichen Manövern mit einer konkreten Verwarnung im Rennen rechnen

Share if you care.