Galoppierende Schwindsucht in Stronachs Racino

Bericht3. September 2016, 11:36
133 Postings

Im 148. Galopperderby im Ebreichsdorfer Racino geht es nur mehr um 15.000 Euro

Derby – dieser Begriff kommt aus dem Galopprennsport, auch wenn er heute für alles mögliche verwendet wird. 1780 wurde das Rennen in Epsom erstmals gelaufen. Über den Namen entschied ein Münzwurf zwischen dem Earl of Derby und dem Earl of Bunbury.

Zehnteldotation

Das 148. österreichische Derby – und eben nicht Bunbury – wird Sonntag (16.10 Uhr) als "Frank Stronach – Austrian Derby" im Racino Ebreichsdorf gelaufen. Die Dotation von 15.000 Euro lässt mit Wehmut an das erste Derby im Racino zurückdenken, für das 2004 die zehnfache Gewinnsumme ausgelobt war – ein Symbol für Stronachs Euphorie.

Damals war das Rennen am 20. Juni das 55. Galopprennen des Jahres. Heuer ist das Derby das erst neunte. Viel sollte man nicht darauf wetten, dass es in Österreich noch lange Galopprennen gibt.

Medicis Chance

Ein Grund mehr, heuer dabei zu sein. Unter den neun Rössern am Start dürfte die Stute Matidia, die von Ziva Prunk am Platz trainiert wird, zu favorisieren sein. Doch liebt sie weicheren Boden, der Sonntag eher nicht gegeben ist. Das könnte die Chancen des Fuchshengstes Medici sein, der in Deutschland gegen starke Konkurrenz nicht weit abfiel.

Für die Traber wird ebenfalls ein 15.000-Euro-Rennen geboten. 2004 war dieses Rennen Anfang September das 860. Trabrennen des Jahres, heuer ist es das 441. Damals betrug die Dotation 60.000 Euro. Auch hier sprechen die Zahlen für sich, aber nicht gegen das Rennen, in dem die Vierjährigen startberechtigt sind.

Mysterium Muscle Mouse

Allerdings fehlt die Stute Muscle Mouse, die nach einem in A- und B-Probe positiven Dopingbefund auf ein synthetisches Opiat nicht nur ihren Derbysieg verloren hat, sondern auch suspendiert ist. Die Geschichte des Dopingfalls ist allerdings mehr als mysteriös, denn der offizielle Befund wurde erst sechs Wochen nach dem Rennen zugestellt, während in Deutschland darüber schon seit Ende Juni Gerüchte kursierten. Erstaunlich ist auch, dass das nachgewiesene Mittel eine Halbwertszeit von drei Stunden haben soll, also erst kurz vor dem Derby in den Körper gelangt sein dürfte. Die Frage ist, wer ein Pferd derart stärkt, wenn klar ist, dass eine Dopingprobe abgenommen wird.

Venus oder Venus

Jedenfalls dürften am Sonntag im Racino der Derbyzweite – jetzt also Derbysieger – McDonald Venus und die kürzlich in Baden in toller Form siegreiche Viva Venus die besten Chancen haben. (2.9.2016, Nikolaus Dolenz)

  • 2004, bei der Eröffnung seines Racinos, war Frank Stronach noch voller Enthusiasmus.
    foto: apa/oczeret

    2004, bei der Eröffnung seines Racinos, war Frank Stronach noch voller Enthusiasmus.

Share if you care.