Deutsche Bank soll schon wieder zum Sparstift greifen

1. September 2016, 14:04
1 Posting

Laut einem Insider soll der Vorstand Mitte September weitere Sparmaßnahmen ausloten

Frankfurt – Die Deutsche Bank beschäftigt sich nach Angaben aus Finanzkreisen mit einer Beschleunigung ihres Spar- und Schrumpfkurses. Der Vorstand werde darüber an diesem Wochenende beraten, am 15. und 16. September folge dann eine gemeinsame Strategie-Klausur mit dem Aufsichtsrat in Mailand, sagten zwei mit den Plänen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Das Strategietreffen auf höchster Ebene findet zwar jedes Jahr um diese Zeit statt. Es bekommt dieses Mal aber eine besondere Brisanz, weil die die Bank wegen der Niedrigzinsen unter einem enormen Ertragsdruck steht. Dazu zeichnen sich immer strengere Kapitalanforderungen der Regulierer ab und viele milliardenschwere Rechtsstreitigkeiten sind noch immer nicht gelöst.

Einem Insider zufolge lässt sich die Tagesordnung für die Sitzung mit den Schlagworten Systeme, Prozesse, IT und Kunden zusammenfassen. Es gehe nicht um eine Fusion mit einem anderen Geldhaus, denn man könne nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Jedoch müsse sich die Bank angesichts des immer schwierigeren Marktumfelds die Frage stellen, ob die bisherigen Sparbemühungen ausreichten. Ein anderer Insider sagte, eine der Nachjustierungen könne sein, den Abbau von Risikopositionen in der Bilanz zu beschleunigen.

Deutschlands größtes Geldhaus wollte sich zu den Informationen nicht äußern. (Reuters, 1.9.2016)

Share if you care.