Nova: Huawei will mit neuen Smartphones die Mittelklasse erobern

1. September 2016, 12:24
12 Postings

Auch frisches Tablet vorgezeigt – Sollen ab Ende September / Anfang Oktober verfügbar sein

In den vergangenen Jahren hat sich der chinesische Hardwarehersteller Huawei zur Nummer 3 am Smartphone-Markt aufgeschwungen. Tendenz: steigend. Im Rahmen der derzeit in Berlin stattfindenden IFA hat das Unternehmen jetzt neue Geräte vorgestellt, mit denen man diesen Höhenflug weiter befördern will.

Nova

Beim Huawei Nova handelt es sich um ein Smartphone mit 5 Zoll großem Bildschirm und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 625 zum Einsatz, der mit maximal 2 GHz getaktet ist. Es gibt eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und ein 8-Megapixel-Modell an der Front. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, der lokale Speicherplatz liegt bei 32 GB, kann aber via MicroSD-Karte erweitert werden.

huawei mobile
Vorstellung der neuen Nova-Smartphones.

Den Umfang des Akkus gibt der Hersteller mit 3.020 mAh an, er soll rund zwei Tage lang durchhalten, verspricht Huawei. USB Type C, LTE (Cat 6) sowie Dual-SIM-Support gehören ebenfalls zur Ausstattung – wobei letzteres nur funktioniert, wenn der MicroSD-Slot nicht genutzt wird. Als Software wird Android 6.0 Marshmallow mit den gewohnt umfangreichen Änderungen durch Huaweis EMUI-Oberfläche, hier in der Version 4.1 enthalten, geboten.

Plus-Modell

Beim Nova Plus handelt es sich um eine etwas größere Variante des Nova, die aber in einigen Punkten auch mit besseren Spezifikationen aufwarten kann. So gibt es hier einen 5,5-Zoll-Bildschirm (1080p) sowie eine Kamera mit 16 Megapixel. Der Akku fällt mit 3.340 mAh ebenfalls etwas größer aus.

Beide Modelle weisen einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite aus, und sind in ein Aluminiumgehäuse verpackt. Als Marktstart spricht Huawei von Anfang Oktober, der Preis soll bei 399 bzw. 429 Euro liegen.

MediaPad M3

Parallel dazu hat Huawei auch noch ein neues Tablet vorgestellt: Das MediaPad M3 zeichnet sich durch einen 8,4-Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel aus. Angetrieben wird es durch einen Kirin 950 Achtkern-Prozessor, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Es gibt Ausführungen mit 32 oder 64 GB lokalem Speicherplatz, auch hier lässt sich dieser mittels MicroSD erweitern. Der Akku ist mit 5.100 mAh angegeben, der Hersteller verweist zudem auf die "hochqualitativen" Stereo-Lautsprecher.

huawei mobile
Das Media Pad M3.

In Fragen Software deckt sich das Gebotene mit den Nova-Smartphones, es wird also ebenfalls Android 6.0 mit EMUI 4.1 geboten. Der Marktstart ist in diesem Fall für Ende September vorgesehen, die billigste Variante soll 349 Euro kosten. Um 449 Euro gibt es dann das Topmodell mit 64 GB Speicherplatz und LTE-Unterstützung. (apo, 1.9.2016)

Link

Huawei

  • Äußerlich erinnert das Huawei Nova stark an das Nexus 6P – das eventuell von Huawei gefertigt wird.
    foto: huawei

    Äußerlich erinnert das Huawei Nova stark an das Nexus 6P – das eventuell von Huawei gefertigt wird.

Share if you care.