OSZE schickt Beobachter zur US-Präsidentenwahl

1. September 2016, 10:24
2 Postings

"Entsetzlich kompliziertes Wahlsystem"

Berlin/Washington – Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wird zur Präsidentenwahl in den USA am 8. November Wahlbeobachter entsenden. Bei früheren Wahlen habe es immer wieder "massive Beschwerden" und Zweifel an den Auszählungen gegeben, sagte der Direktor des OSZE-Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR), Michael Link, im deutschen Sender SWR am Donnerstag.

In den USA gebe es ein "entsetzlich kompliziertes Wahlsystem" mit 50 einzelstaatlichen Regelungen. Auch entwickelte Demokratien müssten zeigen, dass sie mit gutem Beispiel vorangingen, sagte Link. (APA, 1.9.2016)

Share if you care.