Serienherbst: Laute Lacher, Welterlöser

Ansichtssache4. September 2016, 09:00
53 Postings

Schwierige Zeiten? Dann muss öfter gelacht werden. Wenn die Summe des fictionalen Fernsehprogramms als Ausdruck einer gesellschaftlichen Kultur gewertet werden kann, ist die Lage mehr als ernst, denn ab Herbst wird das US-Mainstreamfernsehen von Spaßigem buchstäblich geflutet. Das für tot geglaubte Genre der Sitcom erlebt einen neuen Frühling, darüber hinaus steigen immer mehr Hollywoodgrößen ins Serienfach, und auffallend wenig Ärzte reparieren Leben, weit öfter geht es um die Rettung des großen Ganzen. Eine Auswahl der Besten:

joblo tv show trailers

Der Schmäh rennt bei "Kevin Can Wait", ab 18. September im TV. CBS schickt Kevin James als Polizist in Pension, der als Botenfahrer in King of Queens ab den späten 1990er-Jahren unvergessen ist. Pensionsfrust und Lust erlebt James mit klassischen Mitteln der Sitcom: Zentral platziert die Couch und üppig eingesetzte Lachkonserve.
Amazon bringt Woody Allen in "Crisis in Six Scenes" ab 30. September zum Verzweifeln. Sarah Jessica Parker muss durch die Scheidung: "Divorce" ab 9. Oktober in HBO.
Jim Carrey produziert "I’m Dying Up Here für Showtime über Stand-up-Comedians in den 1970er-Jahren. Ab 2017. Spaß machen Nicole Kidman, Laura Dern und Reese Whitherspoon in Big Little Lies auf HBO. Vereintes Mütterleid aus der Feder von "Boston-Legal"-Erfinder David E. Kelley ab 2017.

1
abc television network

Welterlöser und Anwälte sind stärker gefragt, als Gesundheitsapostel. Wenige Ärzte retten als Neueinsteiger Menschenleben. Für mehr Gerechtigkeit sorgen etwa Kiefer Sutherland und Natascha McElhone in "Designated Survivor" ab 21. September auf ABC oder Hayley Atwell in "Conviction": Die Anwältin muss ab 3. Oktober auf ABC als Wiedergutmachung in der Staatsanwaltschaft ungelöste Fälle aufklären. Auf Lügen und Geheimnisse stößt ein CIA-Agent in "Berlin Station" ab 16. Oktober. Ab 20. September geht Michael Weatherly als "Bull" vor Gericht, ab 14. Oktober Billy Bob Thornton in "Goliath".

2
hbo

Keine Fehlschläge riskieren TV-Stationen mit Spin-offs, im Herbst zuhauf vertreten: "The Exorzist" mit Teufelsmutter Geena Davies ab 23. September, "Frequency" folgt ab 5.Oktober dem Film von 2000 mit Dennis Quaid. "Lethal Weapon" lässt es ab 21. September krachen. Dass es nicht so weit kommt, schaut "Mac Gyver" ab 23. September. Höhepunkt des Senderjahres von HBO ist "Westworld" ab 2. Oktober. Nach dem gleichnamigen Science-fiction-Drama mit Yul Brynner aus dem Jahr 1973 führt dieses Mal Anthony Hopkins in den futuristischen Freizeitpark. Fernsehen covert sich auch gerne selbst: "24" bekommt mit "24:Legacy" bei Fox einen Ableger.

3
amazon video uk

Drama verspricht "Chance" mit Hugh Laurie ("The Night Manager"). "Eyewitness" auf USA Network, weiters die Vietnamserie "Quarry" ab 9. September auf HBO. Rapper in epischer Breite bringt "Atlanta" ab 6. September. Ein Traum sorgt für mysteriöse Erlebnisse in "Falling Water" ab 13. Oktober. Die Zeitmaschine kommt in "Timeless" ab 3. Oktober zum Einsatz.

4
netflix us & canada

Netflix pumpt weiter Millionen ins Programm für Binge Watching, also exzessives Schauvergnügen: John Lithgow huldigt der Queen in "The Crown" ab 4. November. "Luke Cage" bereichert das Superhelden-Universum aus der Marvel-Riege ab 30. September. Und die "Gilmore Girls" reden sich wieder um Kopf und Kragen ab25. November.

5
serientrailermp

Was noch? Fortsetzungen: "Modern Family 8" ab 21. September, "The Walking Dead 7" ab 23. Oktober, "The Man in the High Castle 2" ab 16. Dezember, "Homeland 6" ab 15. Jänner 2016. (Doris Priesching, 4.9.2016)

6
Share if you care.