Expresszug Prag–Linz verkürzt Fahrzeit auf vier Stunden

31. August 2016, 16:54
214 Postings

Neuer Fahrplan ab Herbst: Halte nur noch in Tábor und Budweis

Prag – Die tschechische Staatsbahn (Ceske Drahy, CD) will auf der Strecke zwischen Prag und Linz künftig Expresszüge einsetzen und damit die Fahrzeit auf rund vier Stunden verkürzen. Die tschechische Regierung hat am Mittwoch ein entsprechendes Projekt des Verkehrsministeriums gebilligt, dessen Kosten mit 85 Millionen Kronen (3,15 Millionen Euro) pro Jahr veranschlagt werden.

Bisher fahren zwar zwischen Prag und Linz Schnellzüge, allerdings dauert die Reise etwa fünf Stunden, weil die Züge in kleinere Städten halten. Die Bahn ist damit nicht konkurrenzfähig gegenüber Bussen, die die Strecke in drei Stunden und 50 Minuten zurücklegen.

Die Expresszüge sollen nur in Tábor und České Budějovice (Budweis) halten. Geplant sind ab dem Inkrafttreten des neuen CD-Fahrplans im Herbst vier Züge täglich – ab Prag jeweils um 6 Uhr früh und dann um 10, 14 und 18 Uhr. (APA, 31.8.2016 )

Share if you care.