Rapids Kvilitaia sieht Georgien gegen ÖFB-Team als Favorit

31. August 2016, 12:41
93 Postings

Stürmer glaubt auch an WM-Teilnahme seines Heimatlandes

Wien – Mit großem Optimismus blickt Rapids georgischer Stürmer Giorgi Kvilitaia der bevorstehenden Fußball-WM-Qualifikation entgegen. Der 22-Jährige traut der Auswahl seines Landes nicht nur einen Sieg am Montag in Tiflis gegen das ÖFB-Team zu, sondern in weiterer Folge auch das Ticket für die Endrunde 2018 – und das, obwohl die Georgier aus dem sechsten und letzten Topf gelost wurden.

Der Zuversicht Kvilitaias tut dies aber keinen Abbruch. "Wir haben eine Chance auf die WM und werden darum kämpfen. Ich hoffe und glaube, wir werden in Russland dabei sein", sagte der Angreifer.

Die EM-Partien der Österreicher hat Kvilitaia vor dem TV-Gerät verfolgt. "Das ist ein sehr starkes Team", lautete die Erkenntnis. Herausragend seien David Alaba (Kvilitaia: "Für mich der beste Linksverteidiger der Welt.") und Marko Arnautovic.

"Daheim sind wir um einiges besser als auswärts"

Allzu groß ist der Respekt vor den Österreichern aber auch wieder nicht. "Daheim sind wir um einiges besser als auswärts. Ich denke, dass wir gegen Österreich Favorit sind", sagte der Stürmer. Zur Untermauerung der eigenen Stärke verwies der Rapid-Profi auf den 1:0-Sieg im Juni im Testmatch in Getafe gegen Spanien.

Gegen die Iberer wurde Kvilitaia in der 72. Minute eingewechselt, gegen Österreich hingegen muss er passen, weil ihm noch die nötige Fitness fehlt. "Aber ich hoffe, dass ich nach der Länderspielpause zu meinem ersten Einsatz für Rapid komme", erklärte der im August von Dinamo Tiflis geholte Angreifer, der sich derzeit in der georgischen Hauptstadt befindet, um einige organisatorische Dinge abzuklären. (APA, 31.8.2016)

  • Giorgi Kvilitaia: "Wir haben eine Chance auf die WM und werden darum kämpfen."
    foto: apa/rapid

    Giorgi Kvilitaia: "Wir haben eine Chance auf die WM und werden darum kämpfen."

Share if you care.