Promotion - entgeltliche Einschaltung

ActivTrades: 15 Jahre Innovation auf dem CFD- und Forex-Markt

9. September 2016, 00:00

Der Handel mit CFDs und Forex stellt eine zunehmende Alternative zum Trading an Finanzmärkten dar. Seit 15 Jahren bietet ActivTrades im Derivatehandel eine Fülle an Produkten, intuitiven Plattformen und einen kundenorientierten Service.

Bei CFDs (Differenzkontrakte) wie beispielsweise Indizes, Aktien, Forex oder Rohstoffen können Trader auf steigende oder fallende Kurse setzen. Es geht nicht um reale Vermögenswerte, die die Kosten des CFD-Handels niedrig halten, sondern es wird lediglich ein kleiner Teil des Kapitaleinsatzes als Sicherheitsleistung hinterlegt. Neben CFDs haben private Anleger auch den Forex-Markt für sich entdeckt. Der größte Finanzmarkt der Welt handelt mit Währungen und bietet Tradern zahlreiche Vorteile.

Die Entwicklung vom Start-Up zum internationalen Brokerhaus
Die Geschichte der CFDs ist überaus jung. Im Jahr 1999 konnten britische Broker erstmals mit CFDs handeln und die Entwicklung zum Erfolgsprodukt nahm ihren Anfang. Zu dieser Zeit existierten lediglich wenige Broker, die die neuen Anforderungen der Forex- und CFD-Märkte berücksichtigten. Aus diesem Grund gründete Alex Pusco vor genau 15 Jahren, im Jahr 2001, ActivTrades. Das Unternehmen erfasste die besonderen Bedürfnisse für das Trading in diesen wachsenden Märkten und konzentrierte sich auf schnelle Orderausführungen, einen umfassenden Kunden-Service und die Einführung wegweisender Trading-Tools. Dieser Fokus ließ ActivTrades zum internationalen und mehrfach ausgezeichneten Broker aufsteigen.

ActivTrades ist heute ein unabhängiges Brokerhaus für verschiedene Finanzprodukte. Zum Unternehmensportfolio gehören mehr als 50 Währungspaare mit einem Spread ab 0,7 Pips, Metalle, Indizes, Rohstoffe, Aktien und Anleihen, die über intuitive Trading-Plattformen gehandelt werden können.

Sicherer Handel ohne Nachschusspflicht
Schutz und Sicherheit für Trader genießen bei ActivTrades eine besondere Bedeutung. Sollte ein Handelskonto durch Tradingaktivitäten ins Minus geraten, kompensiert ActivTrades die Verluste und die Nachschusspflicht entfällt. Kundengelder sind bei ActivTrades zudem über die vom Financial Service Compensation Scheme (FSCS) vorgegebene Summe von 50.000 GBP geschützt. Zudem werden die Einlagen mit einer Zusatzversicherung sogar bis zu einer Höhe von 500.000 GBP abgesichert.

Großes Angebot zur Trader-Weiterbildung
ActivTrades unterstützt seine Trader mit einem großen Lehrangebot. Interessierte Trader können ihr Tradingwissen in Form von Webinaren sowie Schulungsvideos erweitern und ihre eigenen Strategien im Online-Handel stetig verbessern. Erfahrene Experten gewähren Einblicke in ihre Handelsstrategien, Möglichkeiten zum Risikomanagement und die sinnvolle Nutzung von Trading-Tools. Neben einem umfangreichen und kostenfreien Wissensportal bietet ActivTrades zusätzlich Trading-Seminare in Deutschland, der Schweiz und Österreich an.

Ausgestattet mit diesem umfassenden Leistungsangebot und seiner Unternehmensphilosophie blickt ActivTrades zuversichtlich auf künftige Herausforderungen im globalen Forex- und CFD-Handel.

Informieren Sie sich jetzt auch unter https://www.activtrades.de

Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital.

Für die ActivTrades FSCS Zusatzversicherung gelten die Bedingungen der Versicherungspolice; Anspruch auf Schutz durch das Financial Services Compensation Scheme hängt von der Art und dem Status der Forderung ab. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.