SOS Mitmensch stachelt die "Wahlmunterkeit" an

31. August 2016, 10:54
118 Postings

NGO startet Kampagne für Teilnahme an Bundespräsidentenwahl

Wien – Elisabeth T. Spira schaut betont grantig in die Kamera. "Ich bin wahrscheinlich genauso sauer wie Sie, noch einmal wählen zu müssen", sagt die Filmemacherin, schickt aber ein großes Aber nach: "Wenn wir nicht wählen gehen, dann entscheidet wer anderer für uns, und das will ich nicht."

sosmitmensch

Der Videospot ist Teil einer Kampagne, die SOS Mitmensch am Mittwoch gestartet hat. Die NGO hat prominente Persönlichkeiten dafür gewonnen, Appelle gegen die drohende Wahlmüdigkeit vor der Wiederholung der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt auszusprechen. Neben Spira bekunden auch die Schauspieler(innen) Adele Neuhauser, Maria Hofstätter und Cornelius Obonya sowie die Band Texta in Videos: "Ich bleib' wahlmunter."

Ausgestrahlt werden sollen die Videos in Kinos, im Fernsehen und in sozialen Netzwerken. "Die Idee zu einer Kampagne kam uns, weil wir von vielen gehört haben, dass es sie nervt, ein weiteres Mal wählen müssen", sagt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch. "Doch Demokratie lebt von Beteiligung. Wahlmunter zu bleiben und die Stimme abzugeben ist ein wichtiges Lebenselixier für unsere Demokratie." (Gerald John, 31.8.2016)

Share if you care.