65-Jähriger starb bei Brand eines Einfamilienhauses in Vorarlberg

31. August 2016, 09:06
posten

Feuer brach im Keller aus – Opfer war stark gehbehindert

Bregenz – Ein 65-jähriger Mann ist am Dienstagabend in Hohenweiler (Bezirk Bregenz) beim Brand eines Einfamilienhauses ums Leben gekommen. Das Feuer brach gegen 22.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache im Keller des Gebäudes aus, wo sich der stark gehbehinderte Mann zum Basteln aufhielt. Nachdem die Flammen gelöscht waren, entdeckten die Feuerwehrmänner den 65-Jährigen, Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

Die Frau des 65-Jährigen, die bereits zu Bett gegangen war, hatte Rauch bemerkt und lief sofort in den Keller. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte sie ihren Mann aber nicht sehen und musste das Untergeschoß sofort wieder verlassen. Sie lief zum Nachbarhaus, von wo aus die Einsatzkräfte alarmiert wurden.

Laut Polizei gibt es keinen Zweifel daran, dass es sich um ein Unglück handelte. Der 65-Jährige habe als Hobbybastler oft mit Holz und Metall hantiert, was aber noch keine Rückschlüsse auf die Brandursache zulasse. Die Brandermittler nahmen ihre Arbeit am Mittwochvormittag auf. (APA, 31.8.2016)

Share if you care.