Neues Video von entführtem Paar in Afghanistan

31. August 2016, 08:55
3 Postings

Taliban-Todesdrohungen gegen vor vier Jahren entführte Amerikaner

Kabul – Die radikalislamischen Taliban haben nach Medienangaben ein neues Video von einem vor vier Jahren in Afghanistan entführten US-kanadischen Paar produziert. Darin fordern die beiden dem US-Online-Nachrichtenportal "The Daily Beast" zufolge einen Stopp der Hinrichtungen von Taliban in afghanischer Gefangenschaft. Sonst würden sie getötet.

Das Video ist noch nicht veröffentlicht worden; "The Daily Beast" hatte es im Voraus zugesandt bekommen.

Hinrichtungen

Im Mai hatte Kabul sechs Mitglieder der Taliban und der Haqqani-Terrorgruppe hängen lassen. In der vergangenen Woche gab es Gerüchte, auch der 2014 gefangen genommene Bruder des Haqqani-Führers Sirajuddin Haqqani, Anas Haqqani, sei zum Tod verurteilt worden. Die Regierung wollte das aber nicht bestätigen. Die Haqqanis sind für einige der blutigsten Anschläge im Land verantwortlich und spielen eine wichtige Rolle bei der Expansion der Taliban.

"Sie sind willens, uns zu töten. Willens, Frauen zu töten, Kinder zu töten, jeden zu töten, um diese Maßnahmen zu stoppen oder um Rache zu nehmen", sagt Caitlin Coleman in der Aufnahme.

Coleman und ihr Ehemann Joshua Boyle, beide um die 30, waren 2012 während einer Wanderung in Afghanistan entführt worden. Coleman war damals schwanger und hat seitdem zwei Kinder zur Welt gebracht.

Vor einem Monat waren ein Australier und ein US-Bürger in Kabul entführt worden. Eine Inderin und eine Australierin waren jüngst freigekommen. (APA, 31.8.2016)

Share if you care.