Erster kommerzieller Direktflug zwischen USA und Kuba seit 55 Jahren

31. August 2016, 17:52
38 Postings

US-Fluggesellschaft JetBlue schickt ersten Flieger von Fort Lauderdale zur zentralkubanischen Stadt Santa Clara

Fort Lauderdale – Der erste reguläre Passagierflug zwischen den USA und Kuba seit mehr als 50 Jahren ist ein historischer Schritt in der Beziehung der beiden einst verfeindeten Staaten. Die Maschine der Fluggesellschaft Jet Blue startete am Mittwoch um 9.45 Uhr Ortszeit (15.45 MESZ) in Fort Lauderdale in Florida abheben und landete später im kubanischen Santa Clara.

Dies ist eine der sichtbarsten Veränderungen in der Annäherung der früheren Erzfeinde. Unter Präsident Barack Obama hatten die USA die totale Blockade des kommunistisch regierten Inselstaates seit zwei Jahren mehr und mehr gelockert. Botschaften wurden wiedereröffnet, der Post- und Fährverkehr wieder aufgenommen.

Sechs Airlines fliegen nach Kuba

Für Touristen sind die neuen Direktflüge eine bedeutende Vereinfachung, waren doch bisher nur teure Charterflüge oder Flüge mit Umsteigen möglich. Nach Angaben der "New York Times" sind sechs Fluggesellschaften für die neuen Direktflüge zugelassen. Sie haben ihre Flugpläne aber noch nicht veröffentlicht.

Reisende müssen bestimmte Prüfkriterien erfüllen. Luftfahrtexperten sagten der "New York Times", sie erwarteten, dass das Angebot der vielen Direktflüge die Nachfrage deutlich übersteigen werde. (APA, dpa, 30.8.2016)

  • Feierliche Begrüßung auf dem Flughafen Abel Santamaria in santa Clara
    foto: reuters/alexandre meneghini

    Feierliche Begrüßung auf dem Flughafen Abel Santamaria in santa Clara

Share if you care.