Wolfgang Fellner sagt, er kommentierte schon "wirklich blöd"

30. August 2016, 17:00
12 Postings

"Falter"-Interview leitet Schwerpunkt der Rechercheplattform dossier.at über die ersten zehn Jahre "Österreich" ein

Wien – "Wirklich blöd" war Herausgeber Wolfgang Fellners "Österreich"-Kommentar, in dem er Teamchef Marcel Koller "in einem Packerl an die Schweizer schicken" wollte. Das räumt Fellner im "Falter"-Interview ein: Der Kommentar "tut mir leid, wie vieles, was ich in den letzten 25 Jahren produziert habe".

Viele Kritikpunkte weist Fellner im "Falter" erwartungsgemäß zurück. Etwa: "Es gibt sicher keinen Zusammenhang zwischen der Berichterstattung und dem Anzeigenvolumen."

Titelseitengenerator

Das Interview leitet einen Schwerpunkt der Rechercheplattform dossier.at über die ersten zehn Jahre "Österreich" ein. Am Mittwoch erscheint eine Geschichte über das redaktionelle Innenleben von "Österreich". Mit einem Titelseitengenerator hat das Publikum weiters die Möglichkeit, selbst in die Rolle eines Boulevard-Blattmachers zu schlüpfen – nach dem Motto "Erleben Sie Fellnerismus und gestalten Sie Ihre eigene Titelseite!". Das Publikum kann dabei aus verschiedenen Elementen wählen, Fotomontagen bauen, Gewinnspiele und Werbungen platzieren und Schlagzeilen schreiben.

Ebenfalls am Mittwoch geht ein Interview mit "Falter"-Herausgeber Armin Thurnher über "Fellnerismus" online. Beiträge über weitere Grenzüberschreitungen und wohl auch über Inseratenschaltung folgen. (red, 30.8.2016)

  • "Falter"-Cover über zehn Jahre "Fellnerreich".
    faksimile

    "Falter"-Cover über zehn Jahre "Fellnerreich".

Share if you care.