Zach Braff kehrt mit Comedy-Serie "Start Up" ins TV zurück

30. August 2016, 15:38
8 Postings

Der ehemalige verträumte Jungarzt J.D. will als Regisseur und als Hauptdarsteller wirken

Hollywood – Zach Braff zieht es zurück auf den TV-Bildschirm: Der US-Schauspieler und Filmemacher, der als verträumter Jungarzt J.D. in der Krankenhaus-Dramedy "Scrubs" (2001-2010) berühmt wurde, will bei der neuen Comedy-Serie "Start Up" die Hauptrolle sowie die Regie übernehmen, berichtet das Branchenportal "Deadline.com". Der US-Sender ABC hat demnach eine Pilotfolge bestellt.

Für "Start Up" tut sich Braff (41) mit dem einstigen "Scrubs"-Co-Produzenten Matt Tarses zusammen, der die Serie auf Basis des gleichnamigen Podcasts von Alex Blumberg geschrieben hat. Demnach geht es um "all die Dinge, die so passieren – die guten, die schlechten, die schlimmsten". Braff spielt einen Mittdreißiger mit einer Ehefrau und zwei Kindern, der eines Tages seinen Job kündigt, um ein Unternehmen zu gründen.

Regisseurs-Karriere

Braff, der 2004 mit dem Indie-Hit "Garden State" sein Regie- und Drehbuchdebüt gab, konzentrierte sich zuletzt verstärkt aufs Filmemachen. 2014 brachte er mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne die Tragikomödie "Wish I Was Here", in der er auch selbst die Hauptrolle spielte, in die Kinos. Mit den Altstars Morgan Freeman, Alan Arkin und Michael Caine drehte er kürzlich das Remake der Gaunerkomödie "Going in Style" ("Die Rentner-Gang", 1979). Der Film soll im Frühjahr 2017 in die Kinos kommen. (APA, 30.8.2016)

  • Zach Braff in seiner wohl bekanntesten Rolle als Jungarzt J.D.
    foto: orf/disney/mitch haaseth

    Zach Braff in seiner wohl bekanntesten Rolle als Jungarzt J.D.

Share if you care.