Burka-Verbot: Leichtfried sieht dringendere Probleme

30. August 2016, 12:00
1 Posting

Sobotka gegen "Symbol der Unterdrückung"

Wien – SPÖ- und ÖVP-Regierungsmitglieder haben ihre Positionen zum Burka-Verbot bekräftigt. Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (SPÖ) sprach sich gegenüber JournalistInnen vor dem MinisterInnenrat dagegen aus, dass "ältere Männer" bestimmen, was Frauen zu tragen haben. Leichtfried ortete generell dringendere Probleme als die aktuelle Diskussion um die Burka und verwies etwa auf Integration und Sprachkurse.

Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) zeigte sich "erstaunt" über Leichtfrieds Aussagen und betonte, dass die Vollverschleierung für ihn ein "Symbol für die Unterdrückung der Frau" ist. Damit sei sie abzulehnen, so der Minister. (APA, 30.8.2016)

Share if you care.