Hoffenheim-Fans sehen Retortenklub-Status bedroht

29. August 2016, 16:05
233 Postings

Anhänger machen bei Begegnung mit RB Leipzig mobil

Sinsheim – Bei der Anhängerschaft der TSG Hoffenheim ist Feuer am Dach. Mit dem Aufstieg von RB Leipzig in die deutsche Bundesliga sehen die Fans die Position ihres Klubs als Retortenverein Nummer eins offenbar schwer gefährdet. Es traf sich daher gut, dass beide Klubs am Sonntag in der ersten Runde der neuen Saison in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim gleich einmal aufeinandertrafen (Ergebnis 2:2).

Die TSG-Ultras von der Südkurve nutzen dieses perfekte Forum, um ihre Sorge um den drohenden Identitätsverlust deutlich zu machen. Spruchbänder mit Slogans wie "Den Fußball zerstört nur einer – Hoffe und sonst keiner" oder "Wir wollen auf den Thron zurück! Deutschlands meistgehasster Verein – TSG 18,99 € Hoppenheim" ließen am Anliegen der Anhänger keine Zweifel.

Letzterer bezieht sich natürlich auf die seit mehr als 20 Jahre andauernde Förderung Hoffenheims durch den SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp, dessen Mittel den kometenhaften Aufstieg der TSG von der Kreisliga A bis in die Beletage des deutschen Kicks zwischen 1990 und 2008 nicht unwesentlich befördert hatten. (red, 29.8.2016)

Share if you care.