Android 7.0 für alte Nexus-Geräte und Raspberry Pi

29. August 2016, 13:22
26 Postings

Nexus 4, 5 und 7 wird neues Leben eingehaucht – Sony hilft bei Portierung für eigene Geräte

Vor einer Woche hat Google mit Android 7.0 eine neue Generation seines Betriebssystems vorgestellt. Passende Updates gibt es allerdings bisher nur für wenige Geräte, konkret neuere Nexus-Modell sowie das Pixel C. Da auch der Source Code verfügbar ist, hat sich aber rasch die Community an die Arbeit gemacht, und liefert mittlerweile "Nougat" für einige Geräte, die von den Herstellern nicht mehr zum Update vorgesehen sind.

Nexus 5

Aufgrund ihrer Offenheit eignen sich die Nexus-Modelle besonders gut für das Experimentieren mit alternativer Firmware. Insofern ist es kein Wunder, dass hier die Portierungsarbeiten besonders schnell vorangeschritten sind. Mittlerweile gibt es entsprechende Android-7.0-Images bei XDA Developers nicht nur für das Nexus 5 und das Nexus 7 (2013) sondern auch das noch ältere Nexus 4, bei dem die letzte von Google gelieferte Version Android 5.1 ist.

Wie immer bei einer solch frühen Version gilt die Warnung, dass die Umsetzungen noch nicht alltagstauglich sind. So kämpfen die Entwickler etwa bei einigen Geräten derzeit noch mit der Kameraunterstützung. Am weitesten fortgeschritten scheint dabei aktuell die Portierung für das Nexus 5 zu sein.

Ausprobieren

Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann die Firmware mithilfe von alternativen Recoverys wie TWRP flashen, ein solches muss also vorher eingerichtet werden. Dazu muss das Gerät zunächst entsperrt werden, womit ein Verlust sämtlicher lokal gespeicherter Daten und Einstellungen einher geht.

Unterdessen gibt Android 7.0 bereits sein Debüt auf einer anderen Plattform, die nie offiziell von einem Hersteller unterstützt wurde: Am Minirechner Raspberry Pi 3 kann "Nougat" nun also ebenfalls ausprobiert werden.

Sony

Ein Hardwarehersteller, der in den letzten Jahren einiges getan hat, um seine Geräte für Bastler zu rüsten, ist Sony. Und diesen Ruf will man offenbar beibehalten: Auf der Webseite des Unternehmens gibt es eine Anleitung, die beschreibt, wie man selbst ein pures Android für Xperia-Geräte bauen kann. Auf diese Weise kann dann auch das Xperia Z3 am "Nougat" naschen, das kein offizielles Update mehr erhalten wird. (apo, 29.8.2016)

  • Auch das Nexus 4 bekommt einen inoffiziellen Android-7.0-Port.
    foto: andreas proschofsky / standard

    Auch das Nexus 4 bekommt einen inoffiziellen Android-7.0-Port.

Share if you care.