Zwei Wanderer in Lech am Arlberg vom Blitz getroffen

29. August 2016, 12:52
3 Postings

46-jähriger Mann und 20-jährige Frau erlitten leichte Verbrennungen

Lech – Zwei Wanderer aus Deutschland sind am Montagvormittag in Lech am Arlberg auf etwa 2.000 Meter Seehöhe vom Blitz getroffen worden. Der 46-jährige Mann und die 20 Jahre alte Frau erlitten leichte Verbrennungen und wurden mit dem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Bludenz geflogen. Zehn weitere Wanderer in unmittelbarer Nähe blieben unverletzt, teilte die Polizei mit.

Die beiden Wanderer, die unabhängig voneinander unterwegs waren, gerieten beim Abstieg von der Göppinger Hütte (2.245 Meter) kurz vor 9.30 Uhr in ein Unwetter. Als der Blitz einschlug, befanden sich in unmittelbarer Nähe etwa zehn weitere Wanderer, denen aber nichts passierte. Einer von ihnen verständigte unverzüglich die Rettungskräfte. Die beiden Verletzten mussten eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. (APA, 29.8.2016)

Share if you care.