Billiger Horrorschocker "Don't Breathe" verdrängt "Suicide Squad" von Spitze

29. August 2016, 10:42
6 Postings

Horror-Thriller über eine Gruppe von Teenagern landete in den USA und Kanada auf Platz Eins

Los Angeles – Die bösen Superhelden der Comicverfilmung "Suicide Squad" müssen nach drei Wochen an der Spitze der nordamerikanischen Kinocharts einem Neueinsteiger weichen. Der billig produzierte Horrorschocker "Don't Breathe" über eine Gruppe Teenager, die bei einem Hauseinbruch ihr blaues Wunder erleben, spielte am Wochenende in den USA und Kanada auf Platz Eins rund 26 Mio. Dollar (etwa 23 Mio. Euro) ein.

Auf dem zweiten Rang verdiente "Suicide Squad" mit Will Smith, Jared Leto und Margot Robbie noch gut 12 Millionen Dollar dazu. Allein in den USA und Kanada spielte der Film damit mehr als 282 Millionen Dollar ein.

Animationsfilm "Kubo" auf Platz Drei

Der Animationsfilm "Kubo – Der tapfere Samurai" verdiente auf dem dritten Rang rund 7,9 Millionen Dollar. Der freche Zeichentrickspaß "Sausage Party – Es geht um die Wurst" nach dem Drehbuch von Seth Rogen und Evan Goldberg rutschte mit Einnahmen von etwa 7,6 Millionen Dollar auf den vierten Platz ab.

Knapp dahinter schaffte es der Neueinsteiger "Mechanic: Ressurection" mit 7,5 Millionen Dollar an den Kinokassen auf den fünften Platz der Charts. Fünf Jahre nach "The Mechanic" kehrt Actionstar Jason Statham in der Rolle des Profikillers Arthur Bishop auf die Kinoleinwand zurück. (APA, 29.8.2016)

Share if you care.