Nintendo NX: Prototyp mit 720p-Display und Motion-Controllern

29. August 2016, 10:09
72 Postings

Screen könnte Bericht zufolge gleich groß wie jenes beim Wii U Gamepad sein

Mit der bevorstehenden Vorstellung Nintendos nächster Spielkonsole (Codename NX) mehren sich die Berichte um die Hardware des Systems. Nachdem zuvor bereits konkrete Details zum Aufbau und zu der Funktionsweise durchgesickert sind, wollen Insider nun weitere Information zum Display und zu den Controllern in Erfahrung gebracht haben.

Von Seiten Nintendos unbestätigten Meldungen zufolge wird die NX eine portable Hypridkonsole sein, die sich über eine Docking-Station an den Fernseher anschließen lässt. So können Games sowohl unterwegs als auch zuhause gespielt werden. Die Markteinführung plant der japanische Hersteller mit März 2017. Demzufolge sollte die offizielle Enthüllung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Display

Wie die für gewöhnlich gut informierte Nintendo-Insiderin Emily Rogers via Twitter (privater Account) berichtet, soll zumindest ein Prototyp der NX einen 6,2 Zoll großen Touchscreen verbauen, der über eine Auflösung von 720p (1.280 x 720 Pixel) verfügt. Es sei allerdings nicht klar, ob diese Spezifikationen in der finalen Version zum Einsatz kommen werden. Sollten sich die Angaben bestätigen, wäre das NX-Display gleich groß, wie jenes des Wii U-Gamepads, das jedoch nur mit 480p auflöst. Im Vergleich zu modernen Smartphones würde der NX-Screen zwar deutlich weniger hoch auflösen.

Motion-Controller

Unterdessen will die Seite LetsPlayVideoGames herausgefunden haben, dass die beiden Controller der NX, die jeweils links und rechts vom Display befestigt und abnehmbar sind, über Bewegungssensoren und einen mehrstufigen Vibrationsmotor verfügen.

So sollen bewegungsintensive Spiele wie bei der Wii umgesetzt werden können – Ubisofts "Just Dance 2017" sei angeblich eines davon. Die feinere Abstufung beim haptischen Feedback könne wiederum zwischen starken Schlägen, etwa mit einem Schwert, und leichten Einwirkungen, wie beim Fangen eines Balls, unterscheiden. Es wird gefühlvoll. (zw, 29.8.2016)

  • Artikelbild
    foto: epa/robin van lonkhuisen
Share if you care.