Olympiasiegerin Jebet lief zum Hindernis-Weltrekord

27. August 2016, 22:07
1 Posting

Acht Jahre alte Bestmarke um fast sieben Sekunden verbessert

Paris – Die für Bahrain startende Ruth Jebet hat am Samstag mit dem Weltrekord über 3.000 m Hindernis für einen Höhepunkt des Leichtathletik-Meetings der Diamond League in Paris gesorgt. Die 19-Jährige hatte die Bestmarke bei ihrem Olympiasieg in Rio um 0,94 Sekunden verfehlt, in Paris pulverisierte sie in 8:52,78 Sekunden den acht Jahre alten Rekord der Russin Gulnara Galkina um fast sieben Sekunden.

Die gebürtige Kenianerin hatte sich vor drei Jahren für ein Antreten für das Königreich Bahrain entschieden. (APA, 27.8.2016)

Männer:

100 m: 1. Ben Youssef Meite (CIV) 9,96
800 m: 1. Alfred Kipketer (KEN) 1:42,87
400 m Hürden: 1. Nicholas Kiplagat Bett (KEN) 48,01
Dreisprung: 1. Chris Carter (USA) 16,92
Kugelstoßen: 1. Tom Walsh (NZL) 22,00
Speer: 1. Jakub Vadlejch (CZE) 88,02
Stabhoch: 1. Renaud Lavillenie (FRA) 5,93

Frauen:

200 m: 1. Dafne Schippers (NED) 22,13
400 m: 1. Natasha Hastings (USA) 50,06
1.500 m: 1. Laura Muir (GBR) 3:55,22
100 m Hürden: 1. Kendra Harrison (USA) 12,44
3.000 m Hindernis: 1. Ruth Jebet (BRN) 8:52,78
Diskus: 1. Sandra Perkovic (CRO) 67,62
Hochsprung: 1. Ruth Beitia (ESP) 1,98
Weitsprung: 1. Ivana Spanovic (SRB) 6,90

Share if you care.