Die Katzen der User, Teil drei

Ansichtssache1. November 2016, 12:34
137 Postings

Katzen, die gähnen, relaxen oder sich fremdschämen: Die dritte Userfotos-Ansichtssache.

Flauschig, unberechenbar, eigensinnig: Katzen beherrschen (nicht nur) das Internet. Bislang haben wir bereits zwei Ansichtssachen zu Userkatzen veröffentlicht. Die Auswahl ist und bleibt streng. Vorausgesetzt wird, dass die abgebildete Katze in Aktion ist, im Idealfall mit einer Anekdote dahinter – man erinnere sich nur an den Sieger der vergangenen Ansichtssache. Diesmal: Vom Spielen, Gähnen, Schämen und Relaxen.

foto: claudia käfer

Genießerische Blicke: Murakami und Tiger beim morgendlichen Putzritual. Unser Platz 10 der besten eingeschickten Fotos.

1
foto: paul & paul

"Wos is?"

Rechts im Bild: "Pelzbub": "Lieb und seelenvoll", Anfang des Jahres musste ihm ein Milztumor entfernt werden.

Links im Bild: "Suschi" oder "Zawusch", "angstvoll und verfressen, aber auch extrem lieblich".

2
foto: thomas hörburger

Was möchte uns Oscar hier mitteilen?

Richtig: Er hasst heiße Tage.

3
foto: daniela godderidge-weinzettl

Ob sich Wuzl schämt, oder traurig ist, das weiß kein Mensch

4
foto: günther szivak

Fremdschämen? Das können Katzen auch, zeigt uns Leo.

Günther Szivak schreibt uns: "Katzen tun ja oftmals Dinge, die uns Menschen als seltsam, um nicht zu sagen "dumm" erscheinen – manchmal dämmert den Fellwanzen aber selbst die Erkenntnis der Dummheit von Kollegen eigenen Art – oder zumindest scheint es so."

5
foto: gerald baier

Das hier ist Baby, bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: faul herumzuhängen.

6
foto: gerald dörflinger/stella kontou

Was gibt es da zu Gähnen? Milko lebt auf Zypern und spaziert gerne im Garten, in Dachrinnen und auf Bäumen.

Sein Kletterausflug im Juli auf einen drei Meter hohen Kaktusfeigenbaum endete mit einem Sturz und einem gebrochenen Unterkiefer. Seitdem trägt Milko einen fixen Metallbügel im Mund und gähnt genauso gern und breit wie früher.

Auf den Kaktusfeigenbaum ist er allerdings nicht mehr geklettert.

7
foto: michael freitag

Und auch Maine Coone Katze Whynne ist müde. Ein Schläfchen auf der menschlichen Couch geht allerdings nur, wenn lange Hosen vorhanden sind, denn "sie hasst es, auf "nackten" Füßchen zu liegen"

Whynne liebt außerdem Eis und fordert es auch lautstark ein.

8
foto: jörg schikbauer

Schluss mit dem Gähnen und Faulenzen: Ein bisschen Bewegung schadet nie. Hier Kater Chicco beim Kicken.

9
foto: teresa estermann

Siegerin der dritten Userkatzen-Ansichtssache ist Nora. Sie wohnt auf einem Bauernhof am Attersee und bringt gerne frisch gefangene Mäuse. Auch diese hier, die nicht entwischen konnte und mit der Nora minutenlang gespielt hat, um sie – zumindest teilweise – dann zu verspeisen.

Zum Siegerfoto wurde es nicht wegen des Akts selbst gekürt, sondern aufgrund des Bildes, das sowohl Bewegung als auch Blick der Katze gut auffängt. (sni, 1.11.2016)

Zum Thema

Durch die Übermittlung eines Fotos an userfotos@derStandard.at gewähren Sie der STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. (derStandard.at) die Nutzungsrechte für die Veröffentlichung. Weiters erklären Sie mit der Übermittlung, alle Rechte am Bild zu besitzen.

10
Share if you care.