Britisches Auktionshaus versteigert Dodo-Skelett

25. August 2016, 13:33
28 Postings

Kurator: "Es ist extrem selten, dass man die Möglichkeit hat, eine solche Ikone ausgestorbener Tiere zu erwerben"

London – Ein fast vollständiges Skelett eines Dodos gelangt in Großbritannien zur Versteigerung. Nach Angaben des Auktionshauses "Summers Place Auctions" ist es weltweit das erste Mal, dass ein derart vollständiges Skelett dieser Spezies unter den Hammer kommt.

Ikonische Spezies

Der Dodo (Raphus cucullatus) war eine flugunfähige Taube, die eine Größe von einem Meter und eine Masse von über 20 Kilogramm erreichen konnte. Die pflanzenfressenden Tiere kamen nur auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean vor. In isolierten Inselhabitaten, wo es an natürlichen Feinden mangelt, entwickeln Arten oft einen sogenannten Inselgigantismus, bei Vögeln kann dies mit dem Verlust der Flugfähigkeit einhergehen.

Das geht aber nur solange gut, bis dann doch Feinde auftauchen – oft genug geschah dies in historischer Zeit in Form des Menschen, auch beim Dodo. Seeleute sammelten die wehrlosen Tiere als willkommenen Proviant auf. Ende des 17. Jahrhunderts, nur etwa ein Jahrhundert nach seiner Entdeckung durch Europäer, war der Dodo ausgerottet und gilt heute als Ikone des vom Menschen verschuldeten Artensterbens.

Sehr seltene Gelegenheit

Das Skelett soll am 22. November über eine halbe Million Pfund (umgerechnet etwa 586.000 Euro) einbringen, hofft das Auktionshaus. "Es ist extrem selten, dass man die Möglichkeit hat, eine solche Ikone ausgestorbener Tiere zu erwerben", sagte Errol Fuller, Kurator des Auktionshauses. Nach Angaben des Auktionshauses gibt es nur etwa ein Dutzend einigermaßen vollständige Dodo-Skelette, zum letzten Mal sei eines vor fast 100 Jahren verkauft worden.

Das Exemplar, das nun in der Grafschaft Sussex angeboten wird, stamme von einem privaten Sammler. Er habe über Jahrzehnte Knochen der Tiere gesammelt und diese zu einem rund 60 Zentimeter hohen Skelett zusammengefügt. Es fehlten lediglich ein Teil des Schädels und einige Krallen, die aus Ton nachgebildet worden seien. (APA, red, 25. 8. 2016)

  • Artikelbild
    foto: ap/gareth fuller
Share if you care.