Fußballsponsoring: Deutscher Index sieht Red Bull vorne

25. August 2016, 09:14
3 Postings

In Sympathiewertung im Mittelfeld hinter adidas und Mercedes Benz

München/Wien – Der österreichische Softdrink-Milliardenkonzern Red Bull führt die neue Rangliste der "besten" Fußballsponsoren der deutschen Bundesliga an. In der Gesamtwertung liegt Red Bull vor Telekom, Veltlins und Mercedes Benz.

Im Sponsoring-Ranking der Vereine liegt FC Bayern München vor Borussia Dortmund und FC Schalke 04.

Die Münchner Agenturgruppe Serviceplan und der Werbe-Vermarkter der Multimedia-Sportplattform Sport1 haben das Münchner Marktforschungsinstitut Facit Research mit der Studie beauftragt. Sie bewertet Sponsoring-Engagements von 119 verschiedenen Sponsoren der deutschen Fußball-Bundesliga und 2. Bundesliga – Trikotsponsoren, Stadionsponsoren, Ausrüster sowie ausgewählte TV-Presenter oder Werbetreibende. Die Studie reklamiert für sich einen Wirkungsvergleich der Marken und der 36 Klubs in der Saison 2015/2016. 58.000 Personen wurden laut Studieninfo befragt.

In Kriteren wie Image, Authentizität und Werbeerinnerung über verschiedene Medien schneidet Red Bull in der Studie sehr gut ab. Den schlechtesten Wert des Fuschler Konzerns liefert die Kategorie Sympathie. Hier liegt Red Bull im Mittelfeld; adidas und Mercedes-Benz liegen hier vorne. (red, 25.08.2016)


  • RB Leipzig: Yussuf Poulsen nach dem Zweitligaspiel gegen Karlsruhe in der Red Bull Arena Leipzig im Mai 2016
    foto: apa/afp/robert michael

    RB Leipzig: Yussuf Poulsen nach dem Zweitligaspiel gegen Karlsruhe in der Red Bull Arena Leipzig im Mai 2016

Share if you care.