Zwischenfall zwischen US-Zerstörer und iranischen Militärschiffen

25. August 2016, 21:28
162 Postings

USA: Iraner bedrängten "USS Nitze" im Persischen Golf in "unsicherer und unprofessioneller" Weise

Washington – Ein US-Marineschiff hat nach Informationen aus dem Verteidigungsministerium mit Warnschüssen auf die Annäherung eines iranischen Schnellboots im Golf reagiert. Dieses habe sich auf zwei amerikanische Kriegsschiffe zubewegt und einem davon bis auf 200 Meter genähert, verlautete am Donnerstag aus Ministeriumskreisen. Ein Schiff habe daraufhin drei Warnschüsse aus einem schweren MAschinengewehr abgegeben, da das iranische Boot auf Leuchtsignale zuvor nicht reagiert habe. Der Vorfall habe sich bereits am Mittwoch ereignet.

Der Sender CNN hatte zuvor gemeldet, das iranische Boot habe die beiden US-Schiffe umkreist. Es habe eine Kontaktaufnahme über Funk gegeben. Da das Schnellboot trotzdem nicht abgedreht sei, habe ein US-Schiff die Warnschüsse ins Wasser abgegeben.

In der strategisch wichtigen Meerenge am Übergang vom Persischen Golf zum Golf von Oman kommt es häufiger zu Zwischenfällen. Im Jänner hatte die iranische Marine die Besatzung von zwei US-Schiffen vorübergehend festgenommen. Durch die Straße von Hormus verläuft ein Großteil des weltweiten Ölexports. Sie ist daher von enormer strategischer Bedeutung. Die USA haben im Golfemirat Bahrain ihre Fünfte Flotte stationiert, um die Handelswege im Persischen Golf zu schützen. (red, Reuters, APA, 25.8.2016)

Share if you care.