Rosenbauer senkt nach schwachem Halbjahr Prognose

25. August 2016, 08:36
posten

Jahresgewinn soll stagnieren und nicht wie zuvor erwartet zulegen

Leonding – Der börsennotierte österreichische Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat ein schweres erstes Halbjahr 2016 hinter sich. Das Betriebsergebnis (Ebit) gab im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 18,8 Mio. Euro nach, der Umsatz reduzierte sich um 8 Prozent auf 383,4 Mio. Euro. Das Periodenergebnis sank sogar um 16 Prozent auf 13,4 Mio. Euro.

Der Cashflow aus der operativen Tätigkeit lag bei minus 31,2 Mio. Euro (1. Hj. 2015: minus 104,3 Mio. Euro). Der Mitarbeiterstand erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 3.016 auf 3.261, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zum Ausblick hieß es: "Die erste Hälfte des laufenden Jahres lässt für das Gesamtjahr aus Asien sowie aus dem Nahen und Mittleren Osten durch die sich dort verschlechternde gesamtwirtschaftliche Lage und den niedrigen Ölpreis eine rückläufige Nachfrage erwarten."

Das Unternehmen revidiert daher die ursprüngliche Ergebnisprognose. "Die daraus resultierende schwächere Umsatzentwicklung hat zur Folge, dass die ursprünglich prognostizierte Ergebnisverbesserung für das Geschäftsjahr 2016 trotz positiver Effekte aus den Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostenreduktion nicht erreicht werden kann und ein Ergebnis in der Dimension des Vorjahres erwartet wird", so Rosenbauer. (APA, 25.8.2016)

Share if you care.