Deutsche Regierung will an Stationierung in Incirlik festhalten

25. August 2016, 06:51
98 Postings

Ministerin von der Leyen: Operation von türkischer Basis aus "im gemeinsamen Interesse"

Berlin/Damaskus/Ankara – Trotz der aktuellen Probleme möchte die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an der Stationierung der Bundeswehr auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik festhalten. "Die Bundeswehr würde gerne den gemeinsamen Kampf gegen den IS von der NATO-Basis Incirlik aus fortführen", sagte von der Leyen den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Freitagsausgaben).

"Die Operation von Incirlik aus liegt nach wie vor im gemeinsamen Interesse Deutschlands und der Türkei." Zu der Frage, ob die Bundeswehr im Notfall auf einen schnellen Abzug vorbereitet sei, sagte die Ministerin: "Kluge militärische Planung sieht immer auch Ausweichmöglichkeiten vor."

Die Türkei hat seit der vom Deutschen Bundestag im Juni beschlossenen Armenier-Resolution Besuche von Bundestags-Abgeordneten bei deutschen Soldaten auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgelehnt. Wegen des anhaltenden Streits darum bereitet die Bundeswehr nach "Spiegel"-Informationen einen möglichen Abzug vor. Der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold erklärte im "Spiegel" eine Verlängerung des im Dezember auslaufenden Mandats wegen des Besuchsverbots für ausgeschlossen. (APA, 25.8.2016)

Share if you care.