Eishackler verlieren Test gegen Slowakei 0:2

24. August 2016, 23:02
25 Postings

Start der Vorbereitungen auf Olympia-Qualifikationsturnier

Wien – Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Test für das Olympia-Qualifikationsturnier verloren. Die ÖEHV-Auswahl, die sich für das Turnier von 1. bis 4. September in Riga vorbereitet, unterlag am Mittwoch in Wien einer slowakischen B-Auswahl mit 0:2 (0:0,0:1,0:1). Milos Bubela (23.) und Lukas Kozak (60./empty net) erzielten die Tore.

Teamchef Alpo Suhonen, der die Mannschaft erst seit Montag zur Verfügung hat, setzte bei der Linien-Zusammenstellung vorzugsweise auf Klub-Blöcke. Die beiden Villacher NHL-Stürmer Michael Grabner und Michael Raffl bildeten mit Rafael Rotter die erste Linie, Kapitän Thomas Raffl führte die Salzburger-Linie an, Thomas Hundertpfund war Center der KAC-Linie.

Für die Qualifikation bekommt Suhonen aber noch Verstärkung. Am Mittwoch noch gefehlt haben vier Linz-Spieler, die am Dienstag in der CHL im Einsatz waren, sowie drei Legionäre. Die beiden Top-Verteidiger Dominique Heinrich (Örebrö/SWE) und Stefan Ulmer (Lugano/SUI) stoßen erst in Riga zum Team, Stürmer Konstantin Komarek (Malmö/SWE) wird bereits bei den abschließenden Testspielen am Samstag (18.00) und Sonntag (19.00) in Oslo gegen Norwegen dabei sein. (APA, 24.8. 2016)

Eishockey-Länderspiel:
Österreich – Slowakei 0:2 (0:0,0:1,0:1). Wien, Albert-Schultz-Halle, 2.450,SR Nikolic/Smetana.

Tore: Bubela (23.), Kozak (60./empty net). Strafminuten: 4 bzw. 8.

Österreich: Kickert (32. Madlener) – Schlacher, Mitterdorfer; Schumnig, Brunner; Unterweger, Bacher – Rotter, M. Raffl, Grabner; Th. Raffl, Herburger, Kristler; Ganahl, Hundertpfund, M. Geier; Fischer, Haudum, N. Petrik.

Share if you care.