Löwen erkennen einander an ihrem Gebrüll

24. August 2016, 07:00
4 Postings

London – Die Fähigkeit, einzelne Individuen aus der eigenen Gruppe zu identifizieren, gilt als grundlegend, um komplexe soziale Strukturen zu entwickeln. Das müsste auch für Löwen gelten, die in Rudeln von rund 20 Individuen leben. Biologen um Karen McComb (Uni Sussex) machten die Probe aufs Exempel und beschallten 20 Löwen im Okavango-Delta (Botswana) mit den Aufnahmen ihrer Artgenossen. Wie die Forscher im Fachblatt "Biology Letters" schreiben, können die Raubkatzen das Brüllen eines Artgenossen einem Tier aus ihrem Rudel zuordnen. Hörten die Tiere zum Beispiel das Brüllen eines Löwen, den sie nicht kurz vorher gesehen hatten, schauten sie sich länger suchend um. Obwohl weithin davon ausgegangen wird, dass sich Tiere gegenseitig mithilfe verschiedener Sinnesorgane erkennen können, fehlten dafür bisher wissenschaftliche Belege in freier Wildbahn.

Abstract
Biology Letters: "Cross-modal individual recognition in wild African lions"

(red, APA, 24.8.2016)

Share if you care.