Ordentlich durchschwitzen: Trikot-Jackett für Fußballfans

24. August 2016, 13:43
2 Postings

Ein deutscher Hersteller hat sich einen Zwitter aus Trikot und Jackett ausgedacht. Trainer Klopp hält seinen Kopf dafür hin

Fantrikots machen ordentlich Umsatz, das Merchandise-Geschäft im Fußball brummt. Das dachte sich wohl auch ein findiges deutsches Start-Up-Unternehmen, das von einem ehemaligen Fußballspieler aus Deutschland betrieben wird. Weil das Geschäft mit den Trikots allerdings ganz in den Händen der Sponsoren liegt, hat sich der ehemalige Fußballprofi Sven Müller auf ein benachbartes Parkett begeben. Sein Unternehmen bietet einen Zwitter aus Trikot und Jackett an. Das heißt nicht mehr als: Ein beliebiges Vereins-Shirt wird als Innenfutter in ein Jackett genäht – Schwitzen ist dank feiner Polyesterware nicht ausgeschlossen.

foto: obs/trikot-jackett.de
Die Trikot-Jacketts von Sven Müller und seinem Geschäftspartner Stephan Görner, für die Liverpool-Trainer Jürgen Klopp wirbt, werden über die Website trikot-jackett.de vertrieben

Jürgen Klopp, Trainer beim FC Liverpool, besitzt bereits ein individualisiertes Jackett des Frankfurter Start-ups: Außen blaues Tuch, innen ein rotes Liverpooler Heimtrikot mit dem "Normal 1"-Schriftzug des deutschen Trainers.

Online kostet die Bestellung eines solchen individualisierten Jackets bei dem Hersteller zwischen 300 und 450 Euro. Ob sich die Investition lohnt, bleibt fraglich. Wer kehrt schon so wie Klopp zu PR-Präsentationszwecken das Sakko seines Innenfutters regelmäßig nach außen? Fazit: Nur was für wirklich hartgesottene Fans. (red, 24.8.2016)


Weiterlesen:

Der Kampf der Sponsoren um Leiberl und Schuhe

Share if you care.