Samsung will gebrauchte und erneuerte High-End-Phones verkaufen

22. August 2016, 16:25
9 Postings

Geräte wie das Samsung Galaxy Note 7 sollen nach Gebrauch generalüberholt werden

Samsung arbeitet offenbar an einer offiziellen Verkaufsreihe für gebrauchte High-End-Smartphones wie das Galaxy S7 oder das Galaxy Note 7. Die Altgeräte sollen generalüberholt werden und dann zu einem deutlich günstigeren Preis als noch nicht benutzte Modelle über die Ladentheke wandern. Samsung will damit einerseits jene Smartphones loswerden, die Kunden im Rahmen von Upgrade-Abos zurückgeben, andererseits sein Wachstum im mobilen Markt stabilisieren.

Details unklar

Noch sind viele Details zu Samsungs Plänen unklar. Etwa, zu welchen Preisen die Geräte weiterverkauft werden und in welchen Regionen die Second-Hand-Schiene startet. Logisch wären Wachstumsmärkte wie China und Indien, wo Nutzer im Schnitt deutlich weniger für neue Smartphones ausgeben. Aber auch in den USA und Europa würden sich wohl viele Käufer finden, denen über 800 Dollar für ein neues Android-Smartphone zu viel sind, spekuliert TheVerge.

Apple bietet ähnlichen Service

Apple, Samsungs Erzrivale am Smartphone-Markt, bietet schon länger offiziell erneuerte Altgeräte an. Diese werden auch mit einer neuen Garantie versehen. Aus der Perspektive des Umweltschutzes sind derartige Initiativen zu begrüßen, da Elektroschrott eines der größten Nebenwirkungen des raschen Smartphone-Zyklus ist. Viele Hersteller zögern aber, derartige Second-Hand-Linien aufzusetzen, da sie befürchten, dann weniger Neugeräte zu verkaufen. (red, 22.8.2016)

  • Samsung will gebrauchte Geräte wieder verkaufen
    foto: reuters/hong ji

    Samsung will gebrauchte Geräte wieder verkaufen

Share if you care.