"Star Citizen": Neue Gameplay-Demo begeistert mit irrer Detailverliebtheit

22. August 2016, 12:36
69 Postings

Kooperative Mission inklusive Weltraumgefechten und Bodeneinsatz gezeigt

Von der Jury der diesjährigen Gamescom Awards wurde "Star Citizen" zwar nicht ausgezeichnet, dennoch hinterließ das seit Jahren in Entwicklung befindliche Weltraumepos dank einer neuen, ausführlichen Gameplay-Demonstration einen starken Eindruck bei den Messebesuchern und den Fans online.

Nahtlos durch den Kosmos

Die Entwickler zeigten eine kooperative Mission, bei der zwei Spieler gemeinsam ein Piratenversteck ausheben mussten. Dabei ging jede Aktion in die nächste über – vom Flug durchs All über die Missionsbeschaffung auf einem Basar bis hin zu Dogfights, der Landung auf einem Planeten und die Shooter-Gefechte mit den Piraten. Dabei können Spieler jederzeit gemeinsam vorgehen oder unterschiedliche Strategien verfolgen.

starcitizen
Video: Die Gameplay-Demo zu "Star Citizen".

Mammutprojekt

Das ambitionierte und von der Community mit mehr als 100 Millionen Dollar finanzierte Space-Game soll in der finalen Fassung sämtliche Aspekte einer Weltraumsimulation umfassen. Wann das Spiel letztendlich fertiggestellt sein wird, bleibt abzuwarten. Ein Grund für die lange Entwicklungszeit ist, dass die Hersteller nicht nur mehrere Spielmechaniken in einer riesigen Welt vereinen, sondern auch einen ordentlichen Hang zur Detailverliebtheit haben. So kann man Raumschiffe beispielsweise nicht nur steuern, sondern auch darin herumgehen und sie unter die Lupe nehmen. Darf man der jüngsten Gamescom-Demo Glauben schenken, machen die Entwickler jedenfalls kräftige Fortschritte. (zw, 22.8.2016)

  • Artikelbild
Share if you care.