Jazzlegende Toots Thielemans gestorben

24. August 2016, 16:25
12 Postings

Der belgische Jazzmusiker und Komponist starb 94-jährig im Schlaf

Brüssel – Den wehmütig schwebenden Jazzwalzer Bluesette, jenen charmanten Hit, den er Anfang der 1960er schrieb, nannte Toots Thielemans seine ganz persönliche Pensionsversicherung. Das Liedchen sorgte allerdings nicht nur für einen steten Tantiemenregen. Es barg auch in der Version seines Erfinders, der 1922 in Brüssel geboren wurde, auch wesentliche Ingredienzien seines Stils. In der Regel pfiff Thielemans die Linien seines Songs und spielte sie zugleich unisono auf der Gitarre mit.

notpvids

Und ging er – wie das im Jazz Usus ist – nach vorgestellter Melodie zur Improvisation über, blieb er beim vokal-instrumentalen Pas de deux. Unbeschwert summte Thielemans seine spontanen, gerne auch flotten Ideen und doppelte auch sie auf der Gitarre, zu der ihn einst – als Einfluss – Genie Django Reinhardt gebracht hatte. Die Improvisationen Thielemans zeugten dabei also von Sympathie für den hitzigen Bebop-Stil, mit dessen Miterfinder, Saxofonist Charlie Parker, Thielemans auch spielen sollte.

Nostalgisches Wesen

Diese Spezialität allein hätte ihm Unverwechselbarkeit garantiert. Aber Thielemans Kunst fand in der Mundharmonika, die im Jazz eine Randerscheinung war, jenes Instrument, auf dem er zum Kern dessen vordringen sollte, was ihm als Ausdruck vorgeschwebt haben mag. Die harmonisch anspruchsvollen Elemente der jazzige Moderne setzte Thielemans auch hier um. Er war nicht geneigt, nur klischeehaft Stimmungen zu bedienen, also unternahm er immer auch Exkurse in abstrakte Bereiche. Zur Besonderheit wurde allerdings sein Ton, der Wehmut in sich trug und zugleich Unbeschwertheit. Thielemans transportierte eine Art fröhliche Nostalgie.

Auch mit Gillespie

Nach und nach wurde er mit seinem markanten sanglichen Instrumentalstil zu einem der bekanntesten, auch in Übersee geschätzten europäischen Jazzmusiker. Thielemans ging mit Benny Goodman auf Tournee, begleitete auch Sängerin Ella Fitzgerald, Pianist Oscar Peterson, und er war auch auf Platten von Popkünstlern wie Paul Simon und Billy Joel zu hören. Auch fand er sich in All-Star-Formationen rund um Bebop-Trompeter Dizzy Gillespie.

Kein Wunder natürlich, dass Thielemans Gabe, eine spezielle intime Stimmung zu evozieren, auch brasilianische Sänger wie Caetano Veloso und Gilberto Gil schätzten. Der Multiinstrumentalist und Komponist Toots Thielemans ist am Montag im Alter von 94 Jahren im Schlaf gestorben. (Ljubisa Tosic, 22.8.2016)

  • Toots Thielemans: Bebop-Rasanz und nostalgische Poesie.
    foto: epa/evert elzinga

    Toots Thielemans: Bebop-Rasanz und nostalgische Poesie.

Share if you care.