Pocken-Forscher Donald A. Henderson verstorben

21. August 2016, 21:55
4 Postings

Mediziner setzte weltweite Impfkampagne durch

Washington – Der US-Mediziner Donald Henderson, der den Kampf zur Ausrottung der Pocken zum Erfolg geführt hat, ist tot. Er starb nach Angaben der Universität Pittsburg am Freitag im Alter von 87 Jahren in Baltimore.

Henderson habe mit der erfolgreichen UN-Kampagne zur Ausrottung der Pocken eine der "größten Errungenschaften der Geschichte für die öffentliche Gesundheit" erreicht, erklärte der Dekan der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, Michael Klag.

1966 wurde der damalige Mitarbeiter der US-Behörde für ansteckende Krankheiten von der WHO damit beauftragt, eine Kampagne gegen die Pocken anzuführen. In einem zehn Jahre währenden Kraftakt sorgte Henderson für die Durchsetzung einer weltweiten Impfkampagne. 1980 wurden die Pocken schließlich für ausgerottet erklärt.

Die Pocken gehörten zu den tödlichsten Krankheiten in der Geschichte. Allein im 20. Jahrhundert fielen der Krankheit Schätzungen zufolge zwischen 300 und 500 Millionen Menschen zum Opfer. Ein Drittel der Infizierten starb. Überlebende litten unter entstellenden Narben und teilweise unter Blindheit. (APA, AFP, 21.8.2016)

Share if you care.