Verdacht der Brandstiftung bei Innsbrucker Firma

21. August 2016, 18:25
posten

Drei Garagen niedergebrannt

Innsbruck – Nach einem Brand bei einer Innsbrucker Firma in der Nacht auf Sonntag geht die Polizei mit großer Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung aus. Drei ehemalige Garagen, in denen Kartonagen gelagert wurden, waren niedergebrannt. Zudem entstand an zwei vor den Garagen abgestellten Lkw Totalschaden, berichtete die Exekutive.

17 Mitglieder der Berufsfeuerwehr Innsbruck und 18 Mann der Feuerwehr Mühlau konnten die Flammen löschen und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Während der Löscharbeiten war die Hallerstraße in Richtung Westen gesperrt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden sei jedoch beträchtlich, hieß es. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hinweise. (APA, 21.8.2016)

Share if you care.