Russlands Frauen erstmals Handball-Olympiasieger

21. August 2016, 17:06
posten

Finalsieg über Frankreich, Bronze an entthronte Norwegerinnen

Rio de Janeiro – Russland ist zum ersten Mal Handball-Olympiasieger der Frauen. Das Team von Trainer Jewgeni Trefilow gewann am Samstag in Rio de Janeiro das Finale gegen Frankreich mit 22:19 (10:7) und löste damit den zweifachen Olympiasieger Norwegen ab. Die Sowjetunion hatte 1976 und 1980 Olympia-Gold gewonnen.

Vor rund 11.000 Zuschauern in der Future Arena übernahmen die Russinnen nach dem 3:3 (13.) die Führung und gaben diese außer beim 14:14 (46.) nicht mehr ab. Anna Vjachirewa warf fünf Tore für Russland, Allison Pineau und Siraba Dembele trafen jeweils fünfmal für Frankreich.

Die entthronten Norwegerinnen hatten das Halbfinale gegen Russland mit 38:39 nach Verlängerung verloren, trösteten sich aber immerhin mit einem 36:26 (19:13) gegen die Niederlande im Spiel um Bronze. Der WM-Zweite hatte in der Vorschlussrunde gegen Frankreich mit 23:24 den Kürzeren gezogen. Beste Torschützin des Turniers wurde die Norwegerin Nora Mörk mit 62 Treffern. (APA/dpa, 21.8.2016)

Finale:

Frankreich – Russland 19:22 (7:10)

Um Platz 3:

Niederlande – Norwegen 26:36 (13:19)

Halbfinale:

Frankreich – Niederlande 24:23
Russland – Norwegen 38:37

1. Russland – 2. Frankreich – 3. Norwegen – 4. Niederlande – 5. Brasilien – 6. Spanien – 7. Schweden – 8. Angola

  • Artikelbild
    foto: imago sportfotodienst
Share if you care.