Basketballer gewinnen hauchdünn in Bulgarien

21. August 2016, 10:53
posten

EM-Quali kann kommen: Center Mahalbasic übertraf Marke von 1.000 Punkten im Nationalteam

Sofia – Österreichs Basketball-Herren haben einen gelungenen ersten Auswärtstest vor der am 31. August beginnenden EM-Qualifikation aufs Parkett gelegt. Sie besiegten am Samstagabend in Botewgrad die Auswahl Bulgariens knapp, aber verdient 95:94 (82:82,42:40) nach Verlängerung. Center Rasid Mahalbasic übertraf dabei die Marke von 1.000 erzielten Punkten im Nationalteam.

Der Test verlief von Beginn an als Duell auf Augenhöhe. Allein bis zur Pause wechselte die Führung zehnmal. Nach dem Seitenwechsel verzeichnete Österreich den besseren Start und setzte sich erstmals auf sechs Punkte (46:40) ab. Spannend blieb es jedoch allemal, weil die Gastgeber mit einem 10:0-Lauf konterten. Nach 28 Minuten (53:53) begann die Partie – nicht zum letzten Mal an diesem Tag – wieder "bei Null". Je ein "Dreier" von Kapitän Thomas Schreiner und Joey Shaw bedeuteten weiterhin eine Zwei-Punkte-Führung vor dem vierten Viertel.

Im Schlussabschnitt durfte Mahalbasic zunächst seinen persönlichen "Tausender" feiern. Die "Nervenschlacht" sollte jedoch nach 40 Minuten noch kein Ende haben. Trotz "Auswärtsnachteils" hatte das Team von Kestutis Kemzura, der "Aufs und Abs" sah, in der Overtime den längeren Atem. Zuvor hatte man sich mit einigen Ballverlusten zu viel selbst das Leben schwerer als notwendig gemacht. Ein gelungener Test im Hinblick auf die EM-Quali war das Spiel aber auf jeden Fall.

Mahalsbasic ("Wir hätten in 40 Minuten gewinnen müssen") war mit 26 Punkten neuerlich Österreichs bester Korbschütze. Der erfolgreichste Scorer unter den aktuellen Teamspielern hält nun bei 1.015 Zählern im Dress der ÖBV-Herren. Davor Lamesic (19) und Schreiner (16) trafen am Samstagabend ebenfalls zweistellig.

Der Test wurde auch zum Wiedersehen mit zwei ehemaligen Güssing-Legionären. Tschawdar Kostow (erzielte zwölf Punkte) und Aleksandar Janew Georgiew (7) bereiten sich mit Bulgarien auf die EM-Qualifikation vor. (APA, 21.8.2016)

Share if you care.