Türkei forderte vom BND Unterstützung im Kampf gegen Gülen

20. August 2016, 09:21
16 Postings

Laut Bericht schickten die türkischen Behörden seit Mitte Juli 40 Fahndungs- und drei Auslieferungsersuchen an die deutsche Bundesregierung

Berlin/Ankara – Der türkische Geheimdienst hat den deutschen Bundesnachrichtendienst nach "Spiegel"-Informationen aufgefordert, Ankara im Kampf gegen die Gülen-Bewegung zu unterstützen. Das gehe aus geheimen Dokumenten hervor, die der "Spiegel" habe einsehen können, berichtet das Nachrichtenmagazin.

Danach verlange der türkische Geheimdienst MIT, der BND solle auf Entscheidungsträger und Gesetzgeber in Deutschland einwirken, gegen die Anhänger des Islampredigers Fetullah Gülen vorzugehen und diese auszuliefern. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan macht den im US-Exil lebenden Prediger und dessen Anhänger für den Putschversuch des Militärs Mitte Juli verantwortlich. Laut "Spiegel" schickten die türkischen Behörden seit dem 15. Juli 40 Fahndungs- und drei Auslieferungsersuchen an die deutsche Bundesregierung. (APA/dpa, 20.8.2016)


Share if you care.