Großbrand in nicaraguanischer Raffinerie

19. August 2016, 17:29
1 Posting

Spezialschaum fehlt: Tanks explodieren

Managua – Die Feuerwehren bekommen einen vor mehreren Tagen ausgebrochenen Brand in einer Ölraffinerie nahe der nicaraguanischen Hauptstadt Managua nicht unter Kontrolle. Den Einsatzkräften fehle der nötige Spezialschaum, um die Flammen zu löschen, zitierte die Zeitung "El Nuevo Diario" am Freitag den örtlichen Feuerwehrchef Alfonso Berrios.

Am Mittwoch war in der Anlage des Unternehmens Puma Energy ein Rohöltank in Brand geraten, am Donnerstag explodierte ein zweiter Tank. Die Brandursache war zunächst unklar. Spezialisten aus den USA und Kanada reisten nach Nicaragua, um bei der Brandbekämpfung zu helfen. In den Schulen der Ortschaft Puerto Sandino fiel der Unterricht aus. Sanitäter verteilten Atemschutzmasken und betreuten Menschen, die einen Nervenzusammenbruch erlitten. (APA, dpa, 19.8.2016)

  • Nicaraguas Behörden erhalten Hilfe aus den USA und Kanada
    foto: apa/afp/alfredo zuniga

    Nicaraguas Behörden erhalten Hilfe aus den USA und Kanada

Share if you care.