Radfahren in Wien: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

22. August 2016, 09:00
623 Postings

Von 190 auf 1.298 Kilometer: Das Wiener Radverkehrsnetz wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut

Wer in die Pedale tritt, anstatt das Auto zu nehmen, bei dem wirkt sich das auf die Fitness und das Körpergewicht aus: Laut Forschern des Verkehrs- und Gesundheitsprojekts "Pasta" in Brüssel wiegen Fahrradfahrer vier Kilogramm weniger als Menschen, die meist mit dem Auto herumfahren.

In einer Stadt mit dem Fahrrad unterwegs zu sein kann bestimmte Vorteile haben. Viele schätzen die Unabhängigkeit, die Bewegung und das Vermeiden von überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln. Ob man in der Stadt allerdings wirklich zum Fahrrad greift, hängt nicht zuletzt davon ab, wie gut die Infrastruktur dafür ausgebaut ist.

Wien baut Radnetz aus

Wien jedenfalls hat das ambitionierte Ziel, den Anteil der Radfahrer von acht auf 15 Prozent zu erhöhen. Radwege werden ausgebaut, das Angebot an Citybikes wurde erhöht, und die jährliche Radparade, für die der Ring zwei Stunden lang gesperrt wird, erfreut sich großer Beliebtheit. Anfang der 1990er-Jahre hatte Wien noch ein Radverkehrsnetz von 190 Kilometern, im Dezember 2015 waren es bereits 1.298 Kilometer.

Trotz der Bemühungen gibt es genügend Stellen in Wien, die Radfahrer meiden. Ob es nun an zu engen oder nicht vorhandenen Radwegen liegt, an gefährlichen Kreuzungen oder dem zu hohen Autoaufkommen – einige Straßen sind unter Fahrradfahrern nicht besonders beliebt.

Auch ganze Bezirke werben für bessere Infrastruktur. Im 19. Gemeindebezirk etwa möchte die Initiative "Radeln in Döbling" den Straßenverkehr im Bezirk sicherer machen.

Mit dem Fahrrad in Wien

Gemischte Fahrrad-Fußgänger-Bereiche, unübersichtliche Kreuzungen, schlechte Radwege: Wie geht es Ihnen als Fahrradfahrer in Wien? Haben Sie die Verbesserungen der vergangenen Jahre an konkreten Beispielen bemerkt? Wie oft sind Sie mit dem Rad unterwegs, und wie zufrieden sind Sie mit der Infrastruktur für Radfahrer in Wien? (sni, 22.8.2016)

  • Die Fahrradwege in Wien sind teilweise rot, teilweise grün markiert.
    foto: apa/helmut fohringer

    Die Fahrradwege in Wien sind teilweise rot, teilweise grün markiert.

  • Das Citybike-Angebot wurden in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut.
    foto: derstandard.at/bürger

    Das Citybike-Angebot wurden in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut.

  • Einmal jährlich findet die Wiener Radparade statt.
    foto: apa/herbert neubauer

    Einmal jährlich findet die Wiener Radparade statt.

Share if you care.