Islamisten bekennen sich zu Anschlag auf russische Polizisten

19. August 2016, 15:43
27 Postings

Agentur: "Rache für russische Luftangriffe auf Muslime in Syrien"

Moskau – Die Islamisten-Miliz IS hat sich zu einem Anschlag auf russische Verkehrspolizisten bekannt, bei dem am Mittwoch die beiden Angreifer getötet worden waren. Die dem Islamischen Staat (IS) nahestehende Agentur Amaq veröffentlichte am Freitag ein Video, auf dem die beiden Täter zu sehen sein sollen. Darin bezeichnen diese ihre Tat als Rache für die russischen Luftangriffe auf Muslime in Syrien.

Dies sei der Anfang einer Kampagne. Russischen Angaben zufolge hatten zwei Männer vor den Toren Moskaus einen Posten der Verkehrspolizei mit einer Schusswaffe und zwei Äxten angegriffen. Die Angreifer, die entgegen ersten Angaben keine Zentralasiaten, sondern Tschetschenen waren, wurden erschossen.

Zwei Polizisten wurden den Angaben zufolge verletzt. Seit September greift die russische Luftwaffe in Syrien zur Unterstützung der Truppen von Präsident Bashar al-Assad Stellungen der Aufständischen an.

In ersten Stellungnahmen hatten sich die Behörden sehr zurückhaltend zum möglichen Motiv geäußert. Man gehe dem Verdacht nach, dass die Angreifer Schusswaffen erbeuten wollten. Auch ein Racheakt sei nicht ausgeschlossen, möglicherweise habe die Polizei die Fahrzeugpapiere von Angehörigen der Angreifer beschlagnahmt. Der IS hat in den vergangenen Monaten mehrfach Überfälle auf Polizisten in Russland als seine Taten reklamiert. (red, APA, Reuters, 19.8.20167)

Share if you care.