Galaxy Note 7: Gebogenes Display und viel Kleber erschweren Reparatur stark

Video19. August 2016, 13:51
14 Postings

Die Experten von iFixit haben Samsungs neues Smartphone auseinander genommen

Die Experten von iFixit haben sich an das Galaxy Note 7 rangemacht und es in seine Einzelteile zerlegt. Dabei kommt Samsungs neues Smartphone auf einen Reparatur-Wert von nur vier von zehn Punkten. Damit ist das Gerät nur schlecht zu reparieren.

Pluspunkte für modulare Komponenten

Das Reparatur-Team streicht hervor, dass die Komponenten des Smartphones modular sind und unabhängig voneinander ausgetauscht werden können. Das Ladeanschluss-Board lässt sich unabhängig vom Display ausbauen. Das bringt dem Gerät Pluspunkte.

ifixit video

Starker Klebstoff, speziell bei der Rückseite, würden es jedoch erheblich erschweren das Smartphone zu öffnen. Das Display-Glas ohne Beschädigung des Displays selbst auszutauschen sei nahezu unmöglich. Der fix verbaute Akku lasse sich zwar entfernen, ohne das Motherboard auszubauen. Aber auch hier komme viel Kleber zum Einsatz, was einen Wechsel erschwere.

Kleine Verbesserung zu Galaxy S7

Mit vier von zehn Punkten ist das Galaxy Note 7 etwas einfacher zu reparieren als Samsungs Galaxy S7 (drei von zehn). Apples aktuelle Modelle iPhone 6s und 6s Plus kommen auf einen besseren Wert von sieben von zehn Punkten. (br, 19.8.2016)

  • In den Eingeweiden des Galaxy Note 7.
    foto: ifixit

    In den Eingeweiden des Galaxy Note 7.

Share if you care.