Im östlichen Mittelmeer liegt das älteste Stück ozeanische Erdkruste

21. August 2016, 18:15
7 Postings

Israelische Forscher stoßen auf eine 340 Millionen Jahre alte Krustenregion

Beersheba – Als sich dieses Stück Erdkruste bildete, waren die Dinosaurier noch ein ferner Zukunftstraum: Bis zu 340 Millionen Jahre alt könnte ein Stück ozeanische Erdkruste sein, das israelische Forscher im östlichen Mittelmeer ausfindig gemacht haben. Es wäre damit die älteste älteste bekannte Krustenregion am Meeresboden überhaupt.

Forscher um Roi Granot von der Ben-Gurion-Universität des Negev stellten ihre Ergebnisse im Fachmagazin "Nature Geoscience" vor. Das Team führte Untersuchungen des Magnetismus im Herodot- und im Levante-Becken zwischen den Küsten Zyperns und Ägyptens durch, wo die Kruste teilweise unter kilometerhohen Sedimentablagerungen begraben liegt. Dabei stießen sie auf streifenförmige magnetische Anomalien, die darauf hinweisen, wie sich die Mineralien in der Kruste ausrichteten, als sich diese bildete.

Die Region hat sich laut den Forschern im frühen Karbon gebildet. Das ist für eine ozeanische Erdkruste sehr alt: Der Meeresboden befindet sich durch tektonische Prozesse in einem ständigen Wandel. Man kennt kaum Regionen, die älter als 200 Millionen Jahre wären, und viele sind bedeutend jünger. An Land, in den Herzen der Kontinente, sieht dies völlig anders aus: Hier kann man auf Krustengestein stoßen, das mehrere Milliarden Jahre alt ist. (red, 21. 8. 2016)

Share if you care.