Teheran nach russischen Angriffen vom Iran aus in Erklärungsnot

19. August 2016, 14:59
300 Postings

Iranische Abgeordnete fordern Parlamentsdebatte über Nutzung einer iranischen Militärbasis durch Russland

Die Meldung über die Nutzung der Militärbasis Noje durch russische Flugzeuge überraschte sogar die Medien im Iran. Von Noje im Norden der Stadt Hamadan im Westiran flogen russische Bomber nach Syrien, um, wie die internationalen Nachrichtenagenturen berichteten, Terroristen in Syrien zu bombardieren. Der Parlamentspräsident Ali Larijani befand sich in Erklärungsnot, nachdem ein Parlamentsabgeordneter auf die Verfassung der Islamischen Republik hingewiesen hatte, wonach die Nutzung iranischer Militäreinrichtungen seitens ausländischer Mächte verboten ist.

"Wir haben im Rahmen der Terrorbekämpfung in Kooperation mit Russland den russischen Bombern erlaubt, von Noje aus die Terroristen in Syrien zu bekämpfen, und es ist kein Verstoß gegen das Grundgesetz, wenn ausländische Flugzeuge die Erlaubnis bekommen, die Militärbasen im Iran vorübergehend zu nutzen," sagte Larijani. Trotzdem gaben sich 20 Abgeordnete mit seiner Erklärung nicht zufrieden und verlangten eine Debatte im Parlament.

Sicherheitsrat entschied offenbar über Militärbasis

Wie unterrichtete Kreise im Iran berichten, soll die Entscheidung über die Nutzung der Militärbasis Noje im iranischen Sicherheitsrat gefallen sein. Der Sprecher des Sicherheitsrates, Ali Shamkhani, hat sich bis jetzt nicht dazu geäußert. In diesem Gremium sind neben dem Militär Vertreter verschiedener Ministerien, Justiz, Parlamentspräsident, Regierungschef und ein Beauftragter des religiösen Führers anwesend. Die Entscheidungen sind bindend und werden nicht veröffentlicht.

Die Militärbasis Noje wurde vor der Revolution, während der Schah-Zeit gebaut und spielte während des Iran-Irak-Krieges eine entscheidende Rolle. Noje ist nicht weit von der irakischen Grenze entfernt, verfügt über die längste Landebahn des Landes und ist die Basis der taktischen Flugzeuge des Iran. Die russischen Flugzeuge wurden von iranischen F-14 bis zur Grenze begleitet.

Gut versteckt in den Bergen überstand Noje sogar den Iran-Irak-Krieg, obwohl die Basis eines der ersten Ziele der irakischen Luftwaffe zu Beginn des Krieges war. Ob die Nutzung Nojes mit der Verfassung des Landes in Einklang zu bringen ist, wird in den kommenden Tagen die Medien und das Parlament beschäftigen. Unabhängige iranische Medien warnen in vorsichtig formulierten Kommentaren vor einer engen Zusammenarbeit mit Russland und verweisen auf historische Beispiele, die keinesfalls zugunsten des Iran ausgefallen sind. (Amir Loghmany aus Teheran, 19.8.2016)

  • Russische Luftangriffe über Syrien am Donnerstag.
    foto: russian defence ministry press service photo via ap

    Russische Luftangriffe über Syrien am Donnerstag.

Share if you care.