Glosse "Wortkunde": Urlaub

Glosse21. August 2016, 09:08
6 Postings

Urlaub leitet sich sehr wahrscheinlich vom mittelhochdeutschen Urloup ab, das Erlaubnis bedeutet haben soll

Es sei Ihnen gegönnt, dass sie sich jetzt nicht nur theoretisch, sondern tatsächlich praktisch mit ihm beschäftigen. Urlaub ist nämlich nur während des Urlaubs super. Ansonsten ist diese oft einzige Motivation der werktätigen Masse wie die Karotte, die dem Esel vor die Nase gehalten wird. Das war immer so. Urlaub wurde bestenfalls gönnerhaft gewährt, bevor beherzte Ausgebeutete sich zusammentaten und ihn als ihr Recht reklamierten und erstritten. (Woher die die Tagesfreizeit dafür hatten, ist Teilen der ÖVP heute noch ein Rätsel.)

Urlaub leitet sich sehr wahrscheinlich vom mittelhochdeutschen Urloup ab, das Erlaubnis bedeutet haben soll. Das klingt schlüssig, denn das Bittstellerische ist dem Urlaub über den Urlaubsantrag erhalten geblieben, wenngleich er heute nicht nur eine Zeit ohne Arbeit, sondern eine Auszeit bei laufender Fortzahlung des Gehalts bedeutet. Immerhin.

Um den Urlaub hat sich ein gewaltiger Wirtschaftszweig gebildet, da er gerne anderswo verbracht wird. Dabei haben sich einige leere Versprechungen eingeschlichen. Etwa die Urlaubsnachsendung. Zwar können wir Ihnen etwa diese Ihre Lieblingszeitung in den Urlaubsort schicken, Urlaub können wir Ihnen keinen nachsenden. Sollten Sie ohne einen solchen verreist sein – selber schuld. Ebenfalls haltlos ist die Urlaubsvertretung. Die würde niemand wollen. Den Urlaub nimmt man doch lieber selbst wahr, die Arbeit kann in dieser Zeit aber gerne jemand anderer erledigen. Ein Paradoxon ist der Urlaubshamster. Das ist kein drolliger Nager, den man im Urlaub kennenlernt, es ist jemand, der sich dem Urlaub hartnäckig verweigert und dabei immer mehr davon anhäuft.

Oft endet so ein zwänglerisches Verhalten im Zwangsurlaub. Denn sonst droht Urlaub, der nicht wahrgenommen wird, zu verfallen. Interessant, dass es Menschen gibt, die lieber arbeiten, als zu urlauben. Für sie gibt es die Urlaubswarnung, die meist eine Reisewarnung ist. Wer tatsächlich eine Urlaubswarnung braucht, ist wahrscheinlich vieles, eines aber ganz sicher: reif für die Insel. (Karl Fluch, 21.8.2016)

  • Urlauber gönnen sich eine Auszeit in Spanien.
    foto: reuters / heino kalis

    Urlauber gönnen sich eine Auszeit in Spanien.

Share if you care.