"Nonnen-Posting": Empörung laut Frauenorden nicht angebracht

18. August 2016, 17:41
33 Postings

Tiroler Grün-LAbg. postete Bild von Ordensschwestern und verglich sie mit Burka-Trägerinnen

Innsbruck/Zams – Die politische Empörung rund um ein Posting des Tiroler Grün-LAbg. Ahmed Demir, in dem er zwei Ordensschwestern mit Burka-Trägerinnen verglichen hatte, ist laut der Vereinigung der Frauenorden Österreichs nicht angebracht. Dies sagte Präsidentin Beatrix Mayerhofer gegenüber der "Kathpress". Die politische Kritik setzte sich jedoch unterdessen fort, dieses Mal durch den Tiroler Landtagspräsidenten.

Sie fühle sich jedenfalls durch das Posting nicht beleidigt, sagte Mayerhofer in einem Interview mit der "Kathpress" am Donnerstag. Demirs Vergleich von Ordensfrauen mit muslimischen Burka-Trägerinnen sei wohl "spontan und nicht angebracht", die politischen Reaktionen darauf aber jedenfalls "nicht spontan und nicht angebracht", so Mayerhofer gegenüber der "Kathpress". Ein Vergleich zwischen der Ordenstracht und der Burka sei freilich nicht zulässig. Sowohl die Bundes- als auch die Landes-ÖVP und die Tiroler FPÖ hatten das Posting zuvor scharf kritisiert.

Aufregung bei Tiroler Volkspartei

Tirols Landtagspräsident Herwig van Staa (ÖVP) distanzierte sich in einer Aussendung von dem Posting des Grünen. "Für mich ist das Verhalten des Abgeordneten Demir, sich in dieser Weise im sozialen Netz zu äußern, nicht nachvollziehbar. Ich finde diesen Vergleich, den Herr Demir hier herstellen wollte, unzumutbar", meinte Van Staa. Überrascht zeigte sich Van Staa auch über die bisher "nur sehr zaghaft erfolgten Distanzierungen" seitens der Grünen. Er erwarte, dass sich der Präsidentschaftskandidat und langjährige Grünen-Bundessprecher Alexander Van der Bellen klar äußere und sich vom Verhalten Demirs scharf distanziere.

Demir hatte das Posting am Donnerstag gelöscht und angekündigt, sich auch persönlich bei den Ordensschwestern entschuldigen zu wollen. In dem Posting waren zwei Nonnen der Zammer Ordensgemeinschaft auf einem Spazierweg zu sehen. Dazu schrieb der Grün-Abgeordnete: "Habe zwei ?Burka?-Trägerinnen in ?Zams? gesichtet. Sachen gibt's. Unterdrückte Frauen überall ;-)" (APA, 18.8.2016)

Share if you care.