Ötzis Kleidung stammt von insgesamt fünf Tierarten

18. August 2016, 17:35
12 Postings

Forscher identifizierten Bärenfell, Ziegen-, Schaf-, Reh- und Rindsleder

Bozen – Veganes Shopping war zu Ötzis Zeiten noch nicht angesagt: Forscher um Niall O'Sullivan vom Bozner Eurac-Institut listen nun im Fachjournal "Scientific Reports" auf, welche Tierarten Ötzis Bekleidung geliefert haben.

Es waren entgegen früheren Untersuchungen fünf an der Zahl: So sei Ötzis Mütze aus Bärenfell, die "Schuhbänder" aus Rindsleder, Mantel, Hose und Lendenschurz aus Schafs- beziehungsweise Ziegenleder oder einer Kombination aus beidem.

Der Köcher, in dem er Pfeile transportierte, ist aus Rehleder gefertigt. Das deute darauf hin, dass der Mann aus dem Eis einst auch Wildtiere jagte und nicht nur mit der Viehhaltung beschäftigt war, so die Forscher.

Die Kleidung des Eismumie wurde schon mehrmals untersucht, jedoch gab es immer wieder unterschiedliche Angaben, aus welchen Materialen sie besteht. "Es gab vorher zum Teil kontroverse Ergebnisse – zum Beispiel, was die Mütze betrifft – die wir nun endgültig klären konnten", sagt Albert Zink vom EURAC. (APA, red, 18. 8.2016)

Share if you care.