Sci-Fi-Serie "Outlander": Zeitreise mit Schnulzenalarm

Ansichtssache7. September 2016, 09:00
26 Postings

"Reise ins Ungewisse" und "Fern der Heimat Schottland" – Ab 7. September auf Vox

Zeitreisen sind niemals leicht oder logisch. Sie waren es nicht bei "Doctor Who", auch nicht bei "11.22.63 – Der Anschlag" und schon gar nicht bei der TV-Serie "12 Monkeys". In der US-amerikanischen Science-Fiction-Fantasy-Serie "Outlander" scheint das ebenso wenig der Fall zu sein. Einen Hüpfer von rund 200 Jahren in die Vergangenheit verkraftet schließlich nicht jeder. Und umsetzen können es nur die wenigsten.

vox / © 2016 sony pictures television inc.

Mit dem Film- und Fernsehproduzenten Ronald Dowl Moore hat sich die Produktionsfirma Sony Pictures Television und der Pay-TV-Kanal Starz allerdings einen Science-Fiction-Profi ins Boot geholt. Moore arbeitete unter anderem an "Star Trek: Treffen der Generationen" und "Star Trek: Der erste Kontakt". Selbst produzierte er 2003 die Fernsehserie "Battlestar Galactica" und erhielt dafür 2005 den Peabody Award. Doch er hält sich nicht immer an die Romanvorlage der Highland-Saga von Diana Gabaldon, sagt Moore in einem Interview mit deadline.com.

1
vox / © 2016 sony pictures television inc.

Über die Qualität des Zeitreise-Flairs können sich Zuschauer in Österreich und Deutschland ab Mittwoch bei der Free-TV-Premiere auf Vox überzeugen. Eine Doppelfolge gibt es ab 20.15 Uhr.

2
vox / © 2016 sony pictures television inc.

Die Pilotfolge der Fantasy-Serie schaffte es Deutschland auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent und 2,45 Millionen Zuschauer. Bei der zweiten Folge steigerte sich der Marktanteil auf 8,8 Prozent (2,6 Millionen Zuschauer).

3
vox / © 2016 sony pictures television inc.

Als Zeitreisende gegen die ganze Welt

In "Outlander" geht es um Lazarettschwester Claire Randall (Caitriona Balfe), die mit ihrem Mann in den Flitterwochen ist. Mithilfe eines Steinkreises – die in Schottland zahlreich anzutreffen sind – springt sie aus dem Jahr 1945 ganze 202 Jahre zurück.

Zielzeit ist das Jahr 1743, kurz vor dem zweiten Jakobitenaufstand und vor der Schlacht bei Culloden, bei der englische Regierungstruppen die aufständischen Jakobiten besiegten.

4
vox / © 2016 sony pictures television inc.

Claire muss in einer ihr unbekannten Welt voller Gewalt ohne neumodische Technik auskommen. Als Engländerin setzt sie sich gegen Soldaten, Hexenjäger und Highlander zur Wehr, kann letztere schließlich als Verbündete gewinnen.

5
foto: vox / © 2016 sony pictures television inc

Nach einer Zwangsheirat mit Jamie Fraser (Sam Heughan) – Neffe des Kriegsherrn der MacKenzies – lebt sich Claire langsam in die harte Welt der Vergangenheit ein und findet sogar Gefallen daran. Trotzdem steht sie vor einer bedrückenden Entscheidung: Sie kann ihr Leben nur mit einem einzigen Mann verbringen.

6
vox / © 2016 sony pictures television inc.

Entscheidet sie sich für Jamie, sieht sie Familie und Freunde nicht wieder. Kehrt sie zurück zu ihrem Mann – der immer noch nach ihr sucht –, muss sie sich auch emotional von Jamie lösen. Eine Entscheidung, die ihr niemand abnehmen kann und die für manche Zuseher Grund genug zum Läuten des Schnulzenalarms ist.

7
starz

Die erste Episode der zweiten Staffel, "Reise ins Ungewisse", startet um 20.15 Uhr auf Vox. Die zweite Folge, "Fern der Heimat Schottland", beginnt um 21.30 Uhr. (Sandra Čapljak, 7.9.2016)

8
Share if you care.