Kobo Aura One: 7,8 Zoll großer E-Book-Reader reduziert blaues Licht am Abend

17. August 2016, 19:01
71 Postings

Das Display kann in den Abendstunden automatisch auf wärmere Rottöne umstellen

Kobo hat einen neuen E-Book-Reader angekündigt. Der Aura One ist mit seinem 7,8 Zoll großen E-Ink-Display der bislang größte E-Reader. Amazons Kindle oder Modelle von Tolino kommen auf 6 Zoll.

Weniger blaues Licht

Das Gerät misst 195,1 x 138,5 x 6,9 mm und wiegt 230 Gramm. Das Display bietet eine Auflösung von 300 ppi. Bei der Beleuchtung des Displays wurde laut Kobo stärker auf eine Reduzierung des Blaulichtanteils geachtet. Blaues Licht kann zu Schlafmangel und gesundheitlichen Schäden führen. Ein Umgebungslichtsensor passt die Beleuchtung nun auch an die Tageszeit an. In den Abendstunden schaltet das Display automatisch auf wärmere Rottöne um – derartige Funktionen gibt es auch unter iOS, Android und über verschiedene Apps. Nutzer können die Display-Einstellungen auch manuell vornehmen.

Das Gehäuse ist gemäß IPX8-Standard gegen das Eindringen von Wasser geschützt. So kann der E-Book-Reader bis zu 60 Minuten in einer Tiefe von zwei Metern untergetaucht werden, ohne Schaden zu nehmen. Die Anschlüsse müssen dazu nicht verschlossen werden. Der interne Speicher von 8 GB bietet laut Kobo Platz für bis zu 6.000 E-Books.

Der Kobo Aura One kommt zunächst in Kanada um umgerechnet 172 Euro und Anfang September in Europa auf den Markt. In Europa wird er 229 Euro kosten. (red, 17.8.2016)

Update: Preis für Europa aktualisiert.

Link

Kobo

  • Artikelbild
    foto: kobo
Share if you care.